Drei Sehenswürdigkeiten in Gargnano

Gargnano: zwischen hochwertige Villen und Zitronenhainen

Heute gehen wir auf die Entdeckung von Gargnano del Garda. Ein kleines Dorf, das nicht so viele Leute kennen, obwohl es sich für Eleganz und Schönheit auszeichnet. Es liegt am westlichen Ufer des Gardasees und zeigt eine Besonderheit: es gibt einen flachen Teil in Richtung See und einen bergigen Teil im Hinterland. Trotz der geringen Größe, ist es die größte Gemeinde des Parks Alto Garda Bresciano. Bevor ich Ihnen die drei Sehenswürdigkeiten in Gargnano erzähle, möchte ich einige Tipps geben, um wie Sie ans Ziel gereichen könnten.

Wie erreicht man Gargnano?

Um dorthin zu gelangen, können Sie die Autobahn A4 Mailand/Venedig entlang fahren. Falls Sie aus Mailand kommen, nehmen Sie die Ausfahrt nach Brescia Ost und fahren Sie in Richtung Salò, Riva del Garda. Wenn Sie aber aus Venedig kommen, nehmen Sie die Ausfhart nach Desenzano und folgen Sie den Schildern mit der Richtung Salò.

Mit dem Zug anzukommen ist es ganz einfach: Desenzano ist der Bahnhof bei dem sie absteigen sollen.

Alternativ können Sie Rovereto mit dem Zug erreichen und dann den Bus Rovereto-Riva del Garda nehmen. Von hier nehmen Sie den Bus nach Desenzano. Gargnano ist etwa auf halbem Weg.

Gargnano ist einer der Orte zu besuchen am Gardasee, der besonders im Sommer voll von Touristen ist, obwohl es etwas über 2 Tausend Einwohner hat. Wissen Sie warum?
In diesem kleinen Dorf werden Sie alles finden, was Sie für die beste Urlaub brauchen.
Entdecken wir gemeinsam seine Geschichte!

Trotz des Aussehens, ist Gargnano in 12 Fraktionen unterteilt, die wenigstens einen Blick verdienen. Im Laufe der Jahrhunderte hat die Stadt sich entwickelt und Charme und Schönheit erworben.

Sie müssen wissen, dass Etrusker, Römer und Kelten einst hier waren. Sein antiker Name “Garenius” kommt direkt aus der Römerzeit. Die Stadt wurde einen Konvent mit der Ankunft von San Francesco sul Benaco im 12. Jahrhundert.

Die wunderschöne Gargnano ist dank der Familie der Grafen von Bettoni bekannt geworden. Sie haben diese beeindruckende Villa erbauen lassen, die dem Dorf eine eigene Identität gab. Die Familie war an die Magnifica Patria gebunden, von der wurde Gargnano Mitglied während der venezianischen Herrschaft.

Nach dem Fall der Serenissima Repubblica, wurde Gargnano Mitglied der Repubblica bresciana. Dann folgte es dem Schicksal von dieser Republik, zuerst unter der napoleonischen Herrschaft, dann habsburgischen bis zum Königreich Italien.

In diesem Ort zu besuchen am Gardasee hat nicht nur die Bettoni Familie ihren Spuren hinterlassen, sondern auch di Feltrinelli Familie.

Sie haben eine Villa aus dem neunzehnten Jahrhundert bauen lassen, die heute ein exclusive Ort ist. Hier können sie ein Luxushotel mit einem Restaurant finden. Aber ich will nichts mehr verraten, lesen Sie weiter und erfahren Sie, was ich für Sie habe!

In Gargnano hat man viel zu entdecken, mit vielen charakteristischen Sehenswürdigkeiten, die Sie sprachlos machen werden.

Von den Charakteristischen Zitronenhainen bis zur Villa Feltrinelli am Strand. Das ist was ich für Sie ausgewählt habe. Es lohnt sich, über die drei Sehenswürdigkeiten in Gargnano zu lesen.

1. Das Gewächshaus für Zitronenbäumchen in Gargnano
2. Ville und historischen Gebäuden in Gargnano
3. Strände und Sport in Gargnano
Veranstaltungen

1. Das Gewächshaus für Zitronenbäumchen in Gargnano

Um die Essenz von Gargnano zu entdecken, gibt es keinen besseren Ort als von dem Gewächshaus für Zitronenbäumchen zu starten. Nicht durch Zufall will ich von hier mit den drei Sehenswürdigkeiten in Gargnano anfangen.

Es handelt sich um hohen Säulen, die in den Himmel zeigen und in einer Reihe angeordnet sind. Sie sind auf drei Seiten mit weißen Steinmauer geschlossen. Sie sind das direkte Zeugnis der Vergangenheit der Region, die auf der Landwirtschaft beruhte, deren Erinnerung nicht verloren gehen soll.

Die Orangerien sind vor einiger Jahrhunderten am Ufer des Sees gebaut worden, um den Anbau in diesen Breiten zu ermöglichen. Seit Jahren war die Ökonomie von Zitrus sehr blühende in dieser Zone und hat ihre Höhepunkt in der Mitte des XIX Jahrhunderts erreicht.

Im Jahr 1840 bildete sich in Gargnano den Verein Lago di Garda, die erste landwirtschaftliche Gesellschaft in Italien, die ganz im Zeichen dem Zitronenanbau und Handel gewidmet war.

Wussten Sie, dass die Orangerien von Gargnano von Goethe in seinem Werk “Italienische Reise” 1786 beschreiben wurden? Ja, auch der große Dichter und Autor war von der Schönheit von diesem Ort zu besuchen am Gardasee fasziniert.

Diese großen Gewächshäusern, die die Zitronenhainen vor Kälte schützen, wurden von den Bewohnern, Fischern und Bauern gepflegt. Wenn die Gardasee-Region nicht der wichtigste Ort für Zusammenfluss von der Produktion nördlich der Halbinsel gewesen wäre, riskierte dieser Zone verlassen zu werden.

Während Ihres Besuchs können Sie verschiedene Orangerien beobachten, die jahrhundertealten Bäumen von Madernina, Limone Lunario und wenigen Zedern von Salò bewahren. Seltene und faszinierende Sorten, einzigartig in ihrer Art.

Aber reden wir von der berühmten Orangerie “La Malora”, die zweifellos eine der drei Sehenswürdigkeiten in Gargnano ist. Man erzählt, dass es eines der ältesten Gewächshäuser für Zitronenbäumchen am Gardasee ist. Tatsächlich handelt es sich um ein Gebäude, das aus dem XVI Jahrhundert stammt!

Im Gegensatz zu den angrenzenden Orangerien, die zum größten Teil aufgegeben oder umgebaut geworden sind, ist La Malora noch produktiv und perfekt erhalten. Natürlich ist es möglich dank der Leidenschaft der Besitzer, von Ihnen zur Besichtigung begleitet zu werden.

Ihr landwirtschaftliches Betrieb produziert verschiedene Produkten aus Zitronen: Marmeladen, Senf und Likören.

Stellen Sie sich vor, zwischen diesen Pflanzen und ihrem Duft einzutauchen, während Sie die Authentizität dieser Produkte genießen. Es ist eine berauschende Erfahrung!

Wenn Sie ein paar locale Spezialitäten ausprobieren wollen, sind dann Sie hier richtig! In diesem Ort zu Besuchen am Gardasee haben Sie die Möglichkeit viele typische Produkte zu genießen, die von beiden Touristen und Bewohnern beliebt sind.

Man hat verschiedene gastronomische Produkte, z.B. das berühmte Olivenöl von Garda, sowie den exquisiten Fisch aus dem See auszuprobieren. Unbedingt zu genießen, sind die Käse von Costa und Briano, vielleicht zusammen mit Honig, auch typisch für diese Gegend. Wesentlich ist auch die Produktion von Kapern, die hier aus den Steinmauern spontan wachsen, und sich mit den Blumen der Landschaft tarnen.


Drei Dinge die man in Gargnano sehen sollte
Credits: marlster

2. Ville und historischen Gebäuden in Gargnano

In diesem Abschnitt möchte Ich ein bisschen über Villen, Gebäuden und Kirchen reden, die Sie in meiner Liste der drei Sehenswürdigkeiten in Gargnano finden können.

Schon beim Betreten des Altstadtzentrum, das den Hafen umgibt, werden Sie eleganten Gebäuden und den Sitz der Gemeinde bewundern können. Sie haben auch die Möglichkeit die Kanonenkugeln von dem Marinebombardement im Jahr 1866 zu beobachten. Ein Zeichen des Dritten Unabhängigkeitskrieg, das sich noch an den Wänden der Häuser widerspiegelt.

Sind Sie neugierig?

Wenn Sie das historische Zentrum und den Strand von Fontanella hinter sich gelassen haben, zeigt sich die Villa Feltrinelli in ihrer ganzen Pracht.

Wohnsitz von Benito Mussolini während die Salò Republik, ist das Gebäude heutzutage zu einem sehr belebtes Luxushotel umgebaut geworden. Heute beherbergt die Villa ein Grand Hotel mit einem Michelin-Restaurant, ein beliebtes Ziel für Prominente und VIPs.

Es ist erlaubt, die Villa nur an einem Tag im Jahr zu besuchen, um die aristokratische Atmosphäre zu atmen. Es ist ein wahres Kennzeichen von Gargnano.

Nicht viele wissen, dass diese luxuriöse Villa eine sehr wichtige literarische Figur begrüßte, die in seinen Werken viel über Gargnano geschrieben hat: der britische Schriftsteller: D.H. Lawrence.

In seinem Buch „Italienische Dämmerung“ hat er vor allem von der bezaubernden Landschaft von Gargnano erzählt. Mit diesem Werk hat er dazu beigetragen, Gargnano als ein Ort zu besuchen am Gardasee werden zu lassen.

Es wäre doch schön, in das Gargnano von damals einzutauchen und auf den Spuren des bekannten Dichters zu wandeln, oder?

Aber gehen wir weiter in der Entdeckung eines anderen Ortes, dass in der drei Sehenswürdigkeiten in Gargnano sehen sollte nicht fehlen durfte: Villa Bettoni.

Ein anderes renommierte Gebäude, das ich erwähnt habe: eine Villa, die in ihrer ganzen Pracht im Herzen des Gardasees steht. Es ist das Werk von nicht weniger als drei der talentiertesten Architekten der damaligen Zeit und die alle Gäste sprachlos lassen. Die eleganten Fresken, die wunderschönen Skulpturen, die Möbel, die wertvollen Gemälden und die herrliche Bibliothek… es ist schwierig, nicht von so viel Schönheit fasziniert zu werden.

Wenn Sie während Ihrer Reise in der Provinz von Brescia Lust auf einen Ausflug auf dem Wasser haben, ist dies eine der besten Gelegenheiten dazu.

Die Bettoni Familie, die noch dort wohnt, erlaubt die historische Residenz zu besichtigen. Der beste Weg, um die Villa zu erreichen, ist sicherlich über das Wasser.

Es ist möglich, die monumentalen Gärten und die Innerräume der Gebäude zu besichtigen. Sie haben auch die Möglichkeit, mit denselben Besitzern die originalen Einrichtungen und die Kunstsammlungen zu besuchen.

Zwischen historischen Gebäuden können Sie an diesem Ort zu besuchen am Gardasee wundervolle Kirchen besichtigen. Diejenigen, die ich in dieser Liste von Sehenswürdigkeiten in Gargnano ausgewählt habe, werden Sie nicht enttäuschen.

Baujahr 1289, empfängt die Kirche von San Francesco Sie mit einer Statue von Sant’Antonio an der Fassade, die aus dem 1301 Jahr stammt.

Im Inneren der Kirche können Sie zwischen den verschiedenen Bildern das Martyrium von Santo Stefano von Bertanza und viele großen Gemälden aus dem XVI Jahrhundert beobachten.

Die heimliche Perle der Kirche ist der Kreuzgang aus dem XIV Jahrhundert, dass sich durch elegante Arkaden von dem venezianischen Design auszeichnet.

Wenn man den Blick nach oben richtet, können Sie Gesichter, Löwen, Fischen, Zedern und Zitronen unterscheiden. Normalerweise ist der Kreuzgang geschlossen, aber keine Sorge. Sie können den Hausmeister fragen, es zu besichtigen.

Eine Kuriosität: die Zitrusfrüchte, die in den Kapitellen geschnitzt sind, sind kein Zufall. Einige Zeugnisse erzählen, dass gerade die Franziskaner den Anbau von Zitrusfrüchten auf den Gardasee mitgebracht haben.

Die Kirche von San Giacomo ist auch einen Besuch wert, eine sehr suggestive Sehenswürdigkeit. Diese alte romanische Kirche mit Fresken ist ein kleines Juwel! Sie können die Kirche auch zu Fuß erreichen. Man hat eine Straße, die am meisten am Seeufer ist, und für alle zugänglich ist.

Schön und gepflegt, diese hat einen inneren Kreuzgang, dass dem Kirchenpatron Sankt Francesco gewidmet ist. Hier können Sie elegante Säulen im venezianischen Stil und wertvolle Fresken anschauen. Sie können auch Hauptwerken in der Apsis der Kirche auf der linken Seite erblicken.

Ich schlage vor, Sie es auf Ihre Liste der zu besichtswertigen Orte in Ihrem Urlaub einzufügen. Von hier haben Sie auch einen wunderschönen Blick auf den ganzen See!

Schließlich finden Sie im oberen Teil der Stadt die neoklassizistische Kirche von San Martino del Vantini, die sich an dem Heiligen Martino gewidmet ist. Die aktuelle Pfarrkirche von Gargnano, die in der XIX Jahrhundert von Rodolfo Vantini, bekannter Architekt aus Brescia, entworfen wurde. Sie wurde nur im Jahr 1837 fertig gebaut.

Gargnano ist ein Ort zu besuchen am Gardasee, nicht nur für seine Geschichte und renommierten Villen. Wenn Sie mit dem historischen Teil fertig sind, möchten Sie sich vielleicht ein bisschen entspannen. Gargnano bietet die Möglichkeit an, verschiedenen Wassersports zu machen und viele unvergessliche Ausblicke auf dem Wasser zu haben. Erfahren Sie, wo Sie sich entspannen können und was man alles erleben kann, um Ihren Urlaub vollständig zu genießen.


Strände Gardasee
Credits: Bruna Abruzzo – browny8.6 (IG e FB)

3. Strände und Sport in Gargnano

Die Eleganz des Dorfes wird auch in den kleinen Stränden gespiegelt. Oft handelt es sich um kleine Orte, die das Erlebnis dort noch exklusiver machen. Die Strände, die in der Liste der drei Sehenswürdigkeiten in Gargnano Liste stehen, sind aus Kies aber alle ausgerüstet. Außerdem sind alle erreichbar und Ideal für Ihre Bedürfnisse.

Wir gehen von Corno Strand aus, vielleicht eine der berühmtesten der Stadt, dass nur 500 Meters vom Zentrum entfernt ist. Bequem zu Fuß zu erreichen, ist es ziemlich groß und frei.

Nördlich von Gagnano finden Sie die berühmte Fontanella Strand, die auch einen Beachvolleyplatz hat, um einen Tag ganz im Zeichen des Sports zu verbringen. Man hat auch einen großen grünen Rasen zusätzlich zu dem klassischen Kies. Normalerweise ist es mit Touristen überfüllt, aber deshalb nicht weniger schon. Zur Entdeckung des Wassers hat man auch die Möglichkeit, Tretboote, Surfen und Kanus zu mieten. In der Nähe gibt es auch eine Bar, wo Sie sich etwas gönnen können.

Zwei weitere ideale Strandorte sind der Gial Strand und der Giallo Limone Strand. Im ersten ist es auch möglich, Haustiere mitzubringen. Aus diesem Grund ist der bekannt. Während der zweite Strand bietet die Chance, Liegestühle, Sonnenliegen, Tretboote und Kanus zu mieten.

Es ist sehr schön, durch die Gassen von Gargnano zu spazieren. Aber man kann auch im Hinterland mit den Mountainbike eine Runde fahren. Generell sind alle Ausflüge für Kinder geeignet, mit Ausnahme des Aufstiegs Cima Comer, der recht anstrengend ist.

Eine suggestive Strecke, die ich ihnen sicherlich empfehle, ist diejenige, die von Bogliaco beginnt und zwischen Gargnano wechselt und bis Villa di Gargnano führt. Es ist sehr malerisch, weil es entlang des Sees ist und das historische Zentrum durchquert.

Für diejenigen, die nach etwas Adrenalin suchen, ist diese Stadt ideal für alle Sportliebhaber, auch die extremsten!

Man hat viele Sehenswürdigkeiten zu bewundern, aber auch die Events in diesem Ort zu besuchen am Gardasee sind nicht zu vergessen. Hier sind die wichtigsten, die Sie sich nicht verlieren dürfen, um meine Liste von Sehenswürdigkeiten in Gargnano zu beenden.


Veranstaltungen

Erstens ist Gargnano die Segelhauptstadt, ein unverzichtbarer Termin für Liebhaber des Wassersports und der Natur. Es ist genau hier, dass auch die wichtigste Veranstaltung statt findet: die CentoMiglia, eine berühmte Segelregatta, die in der ganzen Welt bekannt ist. Diese Regatta startet von Gargnano und verläuft dem See entlang von Norden nach Süden. Nachdem die Teilnehmer 100 Meilen zurückgelegt haben, endet die Regatta. Dieser Termin zieht jährlich Tausende von Besucher an und es gilt als die wichtigste internationale Regatta der italienischen Seen!

Gargnano Jazz ist ein Musikevent, der jeden Freitag die Sommerabende hier in Gargnano besonders macht. In den Sommermonaten organisiert die Stadt kostenlos geführte Touren und Wanderwege, um das Zentrum und seine Umgebung zu entdecken.

Meine Liste von Sehenswürdigkeiten in Gargnano in diesem Ort zu besuchen am Gardasee ist zu ende. Jetzt liegt es an Ihnen, die Reise am besten zu organisieren. Wenn Sie meine Tipps folgen werden, bin ich mir ganz sicher, dass Sie es nicht bereuen werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.