Drei Sehenswürdigkeiten in Toscolano Maderno

Toscolano Maderno zwischen Geschichte, Natur und Papierwelt

In diesem Artikel gehen wir auf die Entdeckung von Toscolano Maderno, ein malerisches Dorf römischen Ursprungs in der Provinz Brescia. Hier kann man einen erholsamen Urlaub zwischen Sonne und Natur, aber auch einen Aktivurlaub mit Ausflügen in die umliegende Bergwelt und verschiedenen Aktivitäten erleben.

Ich würde drei Sehenswürdigkeiten in Toscolano Maderno vorschlagen. Sie reichen von den antiken Ruinen bis zu den Tälern im Landesinneren und das eindrucksvolle Valle delle Cartiere.

Bevor ich beginne, möchte ich Ihnen einige Informationen über die Geschichte und die antiken Gebäude dieses Ortes zu besuchen am Gardasee geben.

Im ersten Jahrhundert nach Christus wurde das Gebiet als „Tusculanum“ erwähnt und die Adligen „Nonii Arrii“ beschlossen, dort eine prächtige Villa zu errichten. Heute sind Ruinen und antike Mosaike erhalten: ein wichtiger Wohnkomplex unter den Ville der Römerzeit am Gardasee, ähnlich der berühmten Grotte di Catullo.

Nach den Ausgrabungen in den 1960er Jahren ist die Domus wieder ans Licht gekommen.

Während Ihrer Reise können Sie den Park der römischen Villa besuchen, in dem sich zwei antike Tempel befinden: der Tempel des Jupiter und der Tempel des Bacchus. Der erste, Jupiter Ammone gewidmet, diente als Basis für die Gründung des Heiligtums der Madonna del Benaco. Die zweite lieferte die Fundamente für eine Kirche, die zuerst Sant’Andrea oder dann San Domenico geweiht war; heute ist es eine Renaissancekirche.

Unter anderen mittelalterlichen Gebäuden gibt es die romanische Kirche von Maderno und den Glockenturm der Pfarrkirche, der einzige, der von einer alten Burg übriggeblieben ist. Im 13. Jahrhundert wurde es zum Haus des Podestà umgebaut und war im 14. Jahrhundert Sitz der Stadtverwaltung. Maderno wurde dann die Hauptstadt der Küste von Brescia, bis das Gebäude 1645 durch einen Brand zerstört wurde.

Schließlich finden Sie unter den alten Gebäuden die Überreste des Gonzaga-Palastes, der im siebzehnten Jahrhundert von einem 70 Hektar großen Park umgeben war. Merkwürdig ist der unterirdische Gang zwischen der romanischen Kirche und dem Palast, den die Gonzagas benutzten, um zu einem geheimen Fenster in der Krypta zu gelangen.

Drei Dinge die man in Toscolano Maderno sehen sollte

DREI DINGE, DIE MAN IN TOSCOLANO MADERNO IN EINEM TAGESAUSFLUG SEHEN SOLLTE

Erstmal, wie können Sie das schöne Dorf Toscolano Maderno erreichen?

Wenn Sie mit dem Auto anreisen und von der Autobahn A4 Mailand-Venedig kommen, können Sie an der Mautstelle Brescia Est abfahren. Dann können Sie weiter auf der SS45bis zum Lago di Garda-Salò fahren und die schöne Aussicht auf den See bis nach Toscolano genießen.

Wenn Sie von Bozen kommend auf der Brenner A22 anreisen, nehmen Sie die Ausfahrt Rovereto in Richtung Riva del Garda-Gargnano. Folgen Sie dann der SS45bis für etwa 37 km in Tunneln und einer Straße mit Blick auf den See, den charakteristischsten Teil der Westküste.

Wenn Sie hingegen mit dem Zug anreisen, sind die nächstgelegenen Bahnhöfe Desenzano und Brescia. Von hier aus, fahren ARRIVA-Busse in jede Stadt auf der Brescianer Seite des Sees.

Alternativ schlage ich vor, dass Sie einen entspannenden Bootsfahrt erleben! Der Dienst ist im Sommer bis Herbst aktiv. Wenn Sie den Verkehr an Sommertagen vermeiden möchten, ist dies eine gute Alternative, zumal Sie in kürzester Zeit an Ihrem Ziel ankommen! Darüber hinaus können Sie auch bequem mit Ihrem Auto an Bord fahren, indem Sie sich für die Strecke Torri del Benaco-Toscolano Maderno entscheiden.

Aber jetzt sprechen wir über diesen unumgänglichen Ort zu besuchen am Gardasee, denn wenn Sie in dieser Gegend sind, können Sie ihn nicht verpassen!

1. Valle delle Cartiere und Papiermuseum
2. Die Brücke von Toscolano Maderno und einige Kuriositäten
3. Wanderungen und Ausflüge
Veranstaltungen

Hier ist das erste der drei Dinge, die man in Toscolano Maderno sehen sollte.

Papiermuseum

1. Valle delle Cartiere und Papiermuseum

Wenn Sie so weit gekommen sind, lohnt es sich, die Tradition der Papierherstellung im nahe gelegenen Valle delle Cartiere zu entdecken. Die Papierherstellung im Gebiet von Toscolano Maderno geht auf das späte Mittelalter zurück und wurde durch das Vorhandensein des Toscolano-Bachs begünstigt. Das erste Dokument, das das Vorhandensein einer Papiermühle entlang des Flusses Toscolano bescheinigt, datiert auf den 17. Oktober 1381.

Die eigentliche Bestätigung der Papiermühlen des Tals wird ab Ende des 15. Jahrhunderts gelten, als die Nachfrage nach Schreibpapier zu der nach Druckpapier hinzukam. Später wurden die unbebauten Ländereien urbar gemacht, Kanäle wurden gebaut, um Wasser zu den Papierfabriken zu bringen, und ein Jachthafen, um es aus dem Gebiet zu schicken.

Das Valle delle Cartiere gilt heute als Eco Museum, ein echtes Freilichtmuseum.

Eine Möglichkeit, dorthin zu gelangen, besteht darin, einen schönen Spaziergang von der Ponte Vecchio zu machen und den Fluss Toscolano hinaufzugehen. Aber davon erzähle ich euch gleich.

Das Papiermuseum ist ein Ort, der Kultur und Natur verbindet, gerade weil es in das Valle delle Cartiere eingebettet ist. Wenn Sie eine Zeitreise erleben möchten, ist dies die einmalige Gelegenheit für einen schönen Ausflug zu einem der Orte zu besuchen am Gardasee.

Hier entdecken Sie die Welt des Papiers von seiner Geburt, als Papier handgefertigt wurde, bis zur Verbreitung des Industriepapiers im letzten Jahrhundert. Mögen Sie die Idee?

Bereits 1962 stellte die Papierfabrik Maina Inferiore in Toscolano Maderno ihre Produktion ein. Das Museum ist heute direkt in der alten Fabrik untergebracht, die zu einer wichtigen Stätte der Industriearchäologie geworden ist.

Sie werden sich wirklich in die Geschichte und Bedeutung von Papier im Leben, heute und in vergangenen Jahrhunderten, einbezogen fühlen.

Das Museum ist in zwei Bereiche unterteilt, der erste widmet sich der Geschichte der Papierherstellung und der zweite die Industrialisierung bis hin zur Entwicklung der Papierfabriktechniken.

Der anschließende Weg ins Innere des Museums ist mit verschiedenen erklärenden Tafeln sowie mit Videounterstützungen und historischen Oldtimer-Maschinen strukturiert. Zu sehen sind auch Funde aus den archäologischen Ausgrabungen, die im Tal durchgeführt wurden, und einige Wasserzeichen, die zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert entstanden sind. Darüber hinaus gibt es eine Sammlung von Büchern, die von Paganini gedruckt wurden, berühmten Druckern mit einer Werkstatt in Toscolano und Venedig in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts.

Hier wird es interessant!

In den Sommermonaten und in der Hochsaison erreichen Sie das Museum direkt vom Seeufer Zanardelli di Maderno mit dem bequemen Touristenzug. Der Service ist von April bis Oktober in Betrieb, mit Abfahrten um 10, 11, 12, 15, 16.17 Uhr täglich außer donnerstags (Markttag) vom Rathausplatz. Ich rate Ihnen, Fahrpläne und Preise direkt auf der Website zu überprüfen.


Drei Dinge die man in Toscolano Maderno sehen sollte

2. Die Brücke von Toscolano Maderno und einige Kuriositäten

Die zweite der drei Sehenswürdigkeiten in Toscolano Maderno, die ich Ihnen vorschlage, ist die „Ponte Vecchio“. Diese Brücke wurde Anfang des 16. Jahrhunderts von der Magnifica Patria erbaut, einer Institution mit Sitz in Salò, die 42 Gemeinden der Westküste vertrat. Es ist eine Steinbrücke, die einen über zwanzig Meter breiten Bogen bildet.

Einige historische Quellen weisen darauf hin, dass der Durchgang des Baches früher durch eine Furt (eine Holzbrücke) unweit der alten Brücke erfolgte. Von Toscolano gelangt man über eine kleine Straße, die durch das Tor der alten Papiermühle führte. Der Zugang blieb bis zum Ende der österreichischen Herrschaft in öffentlicher Nutzung und diente sowohl als Bachquerung als auch zur Viehtränke.

Bis 1860 bestanden oben auf der Brüstung zwei Nischen. In einem von ihnen befand sich ein ummauertes Fragment einer groben Skulptur, die eine Frau mit einem Diadem auf dem Kopf darstellte. Es wurde vom Volk „Regina Cagna“ genannt, die unter Missbrauch ihrer außergewöhnlichen Kräfte die venezianischen Magistrate von Maderno nach Salò versetzen ließ. Der Begriff könnte Verachtung für diejenigen bedeuten, die Maderno die Vorherrschaft an der Riviera genommen hatten, oder einfach an seine Abstammung von Mastino Cane della Scala erinnern.

Habe ich Ihnen nicht genug fasziniert? Dann werde ich Ihnen ein Detail über diesen Ort zu besuchen am Gardasee erzählen, das Sie sicherlich interessieren wird.

Die antiken römischen Ursprünge dieses Gebiets konnten sicherlich nicht wissen, dass die beiden Dörfer Toscolano und Maderno später zusammengelegt werden würden.

Ja, damals waren sie territorial und kulturell geteilt: Toscolano hat etruskischen Ursprung, während Maderno mit den Römern geboren wurde. Die erste Siedlung scheint die etruskische im Hafen von Toscolano zu sein, die genau wie der See Benaco genannt wurde. Am 14. Juni 1928 fusionierten die beiden Länder zu einer einzigen Gemeinde, ließen aber beide ihre Besonderheiten unverändert. Maderno ist dank der Morphologie seiner Küste seit einigen Jahren zu einem Touristenort geworden, während Toscolano mit seiner Geschichte, die mit der Papierfabrik verbunden ist, fasziniert.


Drei Dinge die man in Toscolano Maderno sehen sollte
binary comment

3. Wanderungen und Ausflüge auf den Monte Pizzocolo und den Monte Castello

Wenn Sie ein Liebhaber von Abenteuern und atemberaubenden Aussichten sind, können Sie einen eindrucksvollen Ausflug in die umliegenden Berge gönnen. Die letzte der drei Sehenswürdigkeiten in Toscolano Maderno können Sie zu Fuß oder mit dem MTB entdecken und dabei einen spektakulären Blick auf den Gardasee genießen.

Sind Sie bereit für ein Abenteuer? Ich hoffe es, denn es lohnt sich wirklich!

Der Monte Pizzocolo ist 1582 Meter hoch und erreicht eine relativ fortgeschrittene Position in Bezug auf das Hinterland des Gardasees. Es ist ein privilegierter Aussichtspunkt, der einen 360-Grad-Blick bietet, der vom Gardasee bis zu den Alpen, bis zum Monte Rosa und den Apenninen reicht.

In der Nähe seines Gipfels befinden sich ein Biwak, das in einer Militärstruktur aus dem Ersten Weltkrieg errichtet wurde, und eine kleine Kapelle.

Der Kalkfelsen, aus dem der Monte Pizzocolo besteht, verbirgt zahlreiche Höhlen.

Zwei davon, Giasera del Val und Giasera de Boscheta d’Archesane, sind interessant, weil sie eine konstante Temperatur zwischen 2 und 5 °C haben.

Wenn Sie sich hingegen für einen anderen Wandergipfel entscheiden möchten, empfehlen wir Ihnen die Besteigung des Monte Castello di Gaino. Der Monte bietet eine privilegierte Panoramalage am Gardasee und ist mit einem nicht besonders anspruchsvollen Ausflug zu erreichen. Sie können vom Valle delle Camerate aus starten, dem Tal, das oberhalb der Stadt Gaino zwischen dem Monte Castello und dem Monte Pizzoccolo verläuft.

Jetzt widme ich Ihnen ein paar Zeilen zu den wichtigsten Ereignissen dieses Ortes zu besuchen am Gardasee. Warum nicht einen Blick darauf werfen?


Drei Dinge die man in Toscolano Maderno sehen sollte

Veranstaltungen

Nach der Liste der drei Sehenswürdigkeiten in Toscolano Maderno stelle ich Ihnen die Veranstaltungen der Stadt vor, um Ihren Besuch noch mehr zu bereichern.

Die Stadt Toscolano Maderno bietet ihren Gästen jedes Jahr verschiedene Veranstaltungen, um Spaß zu haben.

Es gibt viele Veranstaltungen rund um Geschmack und gutes Essen, aber auch Trophäen und Regatten, Feste am See und Musikveranstaltungen werden hier organisiert.

In den Sommermonaten wird der Kalender noch reicher an Initiativen, um Touristen mit Musik, Tänzen und Partys aller Art zu erfreuen.

Wenn Sie an Sportveranstaltungen interessiert sind, ist Gardalonga definitiv ein Ereignis, das Sie nicht verpassen sollten. Es ist eine Ruderveranstaltung, die jedes Jahr im Mai in Toscolano Maderno stattfindet. Der Wettbewerb ist offen für alle Arten von Ruderbooten, von der Bisse del Garda über Kanus, Yolas, Walfänger bis hin zu den ungewöhnlichsten Booten. Jedes Jahr nehmen viele Leistungs- und Freizeitsportler teil.

Eine weitere Veranstaltung ist der Triathlon und „Volere Volare„, ein akrobatischer Flug vom Monte Pizzocolo, der im September gefeiert wird. Wenn Sie Adrenalinsport mögen, ist dies auch eine Aktivität, die Sie persönlich erleben können. Dank der Gleitschirmschule können auch Sie sich über den See gleiten und den Nervenkitzel bei spektakulärer Aussicht erleben.

Vielleicht gefällt Ihnen auch der XGardaMan, eine der wenigen Veranstaltungen der Welt, die dazu bestimmt ist, einen neuen Weg in der Geschichte der dreifachen OFF ROAD-Disziplin einzuschlagen.

Zu den wiederkehrenden Sommerveranstaltungen von Toscolano Maderno gehören die Feuerwerksshow und die Arte a Cecina im August. Tatsächlich verwandelt sich Cecina jedes Jahr mit der Ausstellung von Straßenkünstlern in ein „Borgo d’Incanto“.

Hier endet mein Artikel mit der Hoffnung, so viel Neugier geweckt zu haben.
Toscolano Maderno ist einer der Orte zu besuchen am Gardasee, der auf Ihrer Reiseroute nicht fehlen darf, und jetzt wissen Sie, was Sie nicht verpassen sollten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.