fbpx

Was Sie am Gardasee tun und sehen können

Überlegen Sie, Ihren Urlaub am berühmten Gardasee zu verbringen? Vielleicht ist es das erste Mal, dass Sie den größten und abwechslungsreichsten See Italiens besuchen oder vielleicht ist es das x-te Mal. Vielleicht kennen Sie sich bereits aus oder vielleicht wissen Sie gar nicht, wo Sie anfangen sollen. Unabhängig davon, welche Art von Besucher Sie sind, empfehlen wir Ihnen, das Ziel, das Ihren Bedürfnissen und Leidenschaften am besten entspricht, sorgfältig auszuwählen.

Egal, ob Sie nach Ideen suchen oder einfach nur neugierig sind, dieser Leitfaden „Was Sie am Gardasee tun und sehen können“ ist für Sie geschaffen!

Was Sie am Gardasee tun und sehen können
Credits: Hans

Gardasee: Ein See für ALLE

Der Gardasee, einst Benaco genannt, hat eine Fläche von 370 qkm und berührt 3 Regionen. Die Lombardei mit der Provinz von Brescia, Venetien mit Verona und Trentino-Südtirol mit Trient sind die drei Glücklichen. Es ist vor allem seine Größe, die den Gardasee so abwechslungsreich macht und an jedem Ort einen anderen, aber immer wieder faszinierenden Aspekt zeigt.

Wenn Sie sich in Richtung der Alpen bewegen, wird die Landschaft immer wilder und kühner und die vielen angebotenen Aktivitäten werden hauptsächlich sportlich und adrenalinreich sein. Wenn Sie stattdessen nach Süden fahren, werden die Winde leichter, die Landschaft weicher und Sie können nichts anderes tun, als diese magische Ruhe zu genießen.

Nach dieser Einführung ist man bereit, viele fantastische Orte am Gardasee zu besuchen und im Detail kennenzulernen!

Was Sie am Gardasee tun und sehen können
Credits: Salmen Bejaoui

Gardaseeliebhaber

Es ist an der Zeit, Ihnen zu erzählen, wie die Idee zu diesem Leitfaden entstand. In Wirklichkeit  können wir uns nicht den ganzen Verdienst zuschreiben.

Unsere Teammitglieder sind Personen aller Art. Die meisten von ihnen sind am Gardasee geboren und aufgewachsen. Einige, die italienisch-niederländische Wurzeln haben, sind dank einer Liebe, die während eines Sommerurlaubs am Gardasee aufblühte, geblieben. Andere haben sich in dieses Reiseziel verliebt und sind seit der ersten Ankunft dortgeblieben.

Was uns verbindet, ist unsere Leidenschaft, unter Menschen zu sein und der Wunsch, zur Aufwertung der Gardasee Region beizutragen. Tatsächlich sind wir seit Jahren im Tourismussektor des Gardasees präsent. Während dieser jahrelangen Erfahrung hatten wir das Vergnügen und das Glück, viele Menschen aus allen Teilen der Welt zu treffen. Menschen, die uns geholfen haben, den See mit anderen Augen zu sehen und dafür möchten wir ihnen von Herzen danken. All die verschiedenen Fragen, auch die ungewöhnlichsten, erlauben es uns, Ihnen heute alles zu erzählen, was Sie am Gardasee

Siti Archeologici
Archäologische Stätten
Zeitgeschichte, Kunst und Museen
Spirituelle Orte
Speisen und Weine der Gardasee-Tradition
Verbindungen am Gardasee
Mit dem Boot um den Gardasee
Sport am Gardasee
Die Radwege am Gardasee
„Was ist Garda by bike?“
Panoramawege
Naturparks
Die schönsten Dörfer Italiens
Angeln am Gardasee
Urlaub mit dem Hund
Die schönsten Strände des Gardasees
Themenparks
Historische Ereignisse
Beliebteste Touren


Was Sie am Gardasee tun und sehen können
Credits: Stefano Valeri

Welche sind die archäologischen Stätten am Gardasee?

Felszeichnungen

Die alten Felszeichnungen aus 1500 v.Chr. wurden ab der Mitte der 60er-Jahre entdeckt. Sie befinden sich im ganzen Gebiet des Veroneser Ufers zwischen Garda und Malcesine.

Um die zuerst entdeckten Felszeichnungen zu sehen, sollten Sie einfach auf den Berg „Monte Luppia“, im Bereich von Punta San Vigilio, steigen. Dort finden Sie die zwei bekanntesten: „Pietra delle Griselle“ ( Stein der Webeleinen) und „Pietra dei Cavalieri“ (Stein der Ritter).

Eine gute Anzahl von Felszeichnungen ist auch in Torri del Benaco anwesend. Im Museum des Scaliger Schlosses gibt es einen vorbehaltenen Raum hierfür. Für eine vollständige Erfahrung empfehle ich Ihnen auch den Archäologie- und Naturpark der Rocca di Manerba del Garda.

Römische Villen

In Sirmione können Sie die „Grotte di Catullo“ (Grotten des Catullo) besichtigen, ein archäologischer Park, der sich mit mehr als 2 Hektar an der Spitze der Halbinsel erstreckt. Die Stätte beherbergt die Ruinen einer römischen Villa, die zu augusteischen Zeiten (Ende des I Jh. v.Chr.) errichtet wurde. Sie ist von einem großen Olivenhain mit hundertjährigen Pflanzen umgeben. Im Inneren des Parks gibt es auch ein kleines Museum mit den Fundstücken, die in Sirmione gefunden wurden.

Am See können Sie auch die Ruinen der römischen Villa in Desenzano besichtigen, die zwischen dem I. Jh. v.Chr. und V. Jh. n.Chr. erbaut wurde. Wertvolle und hervorragende Merkmale der Villa sind die wunderschönen, perfekt erhaltenen Bodenmosaiken. Außerdem liegen verschiedene Fundstücke, die in der Villa erfunden wurden, im Antiquarium der Stätte.

Archäologische Stätten

Auch in Peschiera gibt es eine kleine archäologische Stätte neben der San Martino Kirche. Symbol der Anwesenheit der Römer in der Stadt. Sie bauten hier eine Befestigungsanlage, die momentan nicht besichtigt werden kann, da sie gerade restauriert wird. Peschiera nahm während der römischen Epoche den Namen „Arilica“ an und die Einwohner der Stadt werden noch heute „Arilicensi“ genannt.

Wenn Sie in Richtung Riva del Garda fahren, finden Sie auf dem Berg von San Martino eine beachtliche archäologische Stätte. Wegen ihrer strategischen Lage war sie schon in der Eisenzeit, zwischen dem I. und III. Jh. v.Chr., bewohnt. Die meisten Ruinen stammen aus der vorrömischen und römischen Epoche, als der Ort eine Kultstätte und Sitz eines Wallfahrtsorts wurde. Die Kirche von San Martino, die  dem Berg seinen Namen gab, wurde im VI. Jh.  n.Chr. errichtet. Man kann die archäologische Stätte besichtigen, die vor kurzem ein Museum wurde. Den Schildern folgend wird einem die ganze Geschichte des Gebiets erzählt.


Welche sind die UNESCO-Welterbe-Stätten am Gardasee
Credits: Franco Lanfredi

Welche sind die UNESCO-Welterbe-Stätten am Gardasee?

Die wichtigsten UNESCO-Welterbe-Stätten im Gardasee Bereich können auf Ihrer Liste von „was Sie am Gardasee tun und sehen können“ nicht fehlen. Das sind die venezianische Befestigungsanlage in Peschiera und die Pfahlbaustätte im Frassino Gebiet. Beide befinden sich im Süden des See.

Pfahlbaustätte im Frassino Gebiet

Sie wurde 2011 der Liste der 111 „prähistorischen Pfahlbaustätten des Alpenbogens“ hinzugefügt. Das ist eine Unterwasserzone mit einer Tiefe von 3-4 m im gleichnamigen See, nicht sehr weit von Peschiera entfernt. Bestimmt hat dieses Merkmal diesem See erlaubt, im Laufe der Zeit unverändert  zu bleiben und ist bis heute eine der am besten erhaltenen Stätten. Die Unterwasserforschungen haben verschiedene Fundstücke ans Licht gebracht, die in einem vorbehaltenen Bereich im Naturkundemuseum in Verona liegen. Im Museum finden Sie auch ein Modell, das das Aussehen des Unterwassergebiets illustriert.

Die Befestigungsanlage von Peschiera del Garda

Die fünfeckige Befestigungsanlage, in der die Stadt von Peschieraeingeschlossen ist, war nicht die erste Verteidigungsmauer der Stadt. Aber sie ist sicherlich die eigentümlichste. Das Dorf am See galt immer als ein strategischer Kontrollpunkt.

Um 1500 herum, unter der Herrschaft der Serenissima Republik Venedig gebaut, handelt es sich um eine Festung mit fünf Bollwerken und zwei Zugangstoren.

2017 wurde es UNESCO-Welterbe in der Liste der „Venezianischen Befestigungsanlagen zwischen dem XVI. und XVII. Jh.“. Sie kann eigenständig mit Audioführungen oder mit geführten Touren besichtigt werden.

Interessant oder? Man spricht sogar seit einiger Zeit davon, den ganzen See als Welterbe vorzuschlagen… Wir werden sehen! Im Moment fahre ich mit unserer Liste von den Orten, die am Gardasee zu besuchen sind, fort.

Per ora continuiamo la nostra lista sui luoghi da visitare sul Lago di Garda.


Zeitgenössische Geschichte, Kunst und Museen

Zeitgenössische Geschichte, Kunst und Museen

Wenn Sie ein Fan der Geschichte des 20. Jahrhunderts sind, sind die MU.SA und das historische Nastro Azzurro Museum in Salò zwei wichtige Stationen. Wenn Sie sich für italienische Literatur interessieren, werden Sie sicherlich einen Besuch im Vittoriale degli Italiani in Gardone Riviera zu schätzen wissen.

Möchten Sie mehr über den See und die damit verbundenen Aktivitäten wissen? Dann empfehlen wir das Fischerei Museum in Peschiera und das MAG (Museo Alto Garda) in Riva del Garda. Unter den unkonventionellen Freilichtmuseen verdienen der Baumgarten von Arco und die Limonaia del Castel in Limone eine besondere Erwähnung.

Wenn Sie sich leidenschaftlich für Themen wie Ökologie und Technologie interessieren, wird Sie das Papiermuseum in Toscolano Maderno und das Wasserkraftwerk in Riva del Garda faszinieren. Für Besucher mit einem raffinierten Gaumen wird sich ein Besuch des Wein Museums in Bardolino und des Olivenöl Museums in Cisano als sehr lehrreich erweisen.


Welche sind die Kultstätten, die man am Gardasee besichtigen kann?
Credits: Rosa Scalavino

Welche sind die Kultstätten, die man am Gardasee besichtigen kann?

Zusätzlich zu den Aussichten auf den See, gibt es verschiedene sehr schöne religiöse Orte. Einige, die ich Ihnen gerne empfehle, sind:

Wallfahrtsort von Monte Castello

Auch als „Madonna della Stella“ (Sternenmadonna) bekannt, befindet es sich in Tignale. Es stellt einen der am meisten besuchten Orte am Gardasee dar. Sicherlich dank seiner geografischen Lage. Da die Bergspitze, wo er liegt, eine Aussicht sowohl auf den Monte Baldo als auch auf die Halbinsel von Sirmione bietet. Es ist interessant, zu wissen, dass er auf den Grundmauern eines alten Tempels, wahrscheinlich aus dem VIII. Jh. nach Chr. stammend, entstand.

Wallfahrtsort von Madonna della Corona

Dieser Wallfahrtsort liegt in Ferrara di Monte Baldo. Es ist ein im Felsen eingebettetes Schmuckstück und der Ausblick über das Tal schenkt ein unvergessliches Gefühl. Um diesen heiligen Ort zu erreichen, ist es notwendig, eine Reihe von manchmal steilen Stufen hoch zu steigen. Die Anstrengung wird aber mit einer großartigen Aussicht belohnt. Er ist nicht für Kinderwagen und Rollstühle geeignet.

Eremo (Einsiedelei) von San Valentino

Ein anderer interessanter heiliger Ort ist der „Eremo von San Valentino“ in Gargnano. Nach der Legende wurde er von den Einwohnern von Gargnano gebaut, um der Pest von 1630 zu entgehen. Diese versteckte Ecke kann mit einem einfach eingestuften Spaziergang von ungefähr zwei Stunden erreicht werden. Jedenfalls, wie für jeden Ausflug am Hügel und in den Bergen, werden immer Wanderschuhe empfohlen.

Wallfahrtsort von Madonna del Frassino

Gleichfalls empfohlen und nicht weit entfernt vom Zentrum von Peschiera del Garda gibt es den Wallfahrtsort von Madonna del Frassino. In der Nähe vom gleichnamigen See wurde er zwischen 1511 und 1514 im Renaissance-Stil gebaut. Er ist durch das Erscheinen einer kleinen Bronzestatue der Madonna mit Kind, die von einem Lichtstrahl beleuchtet wurde, berühmt. Der Wallfahrtsort ist bequem mit dem Auto zu erreichen.


Welche sind die Speisen und Weine der Gardasee-Tradition?

Welche sind die Speisen und Weine der Gardasee-Tradition?

Sehr geehrter Besucher, willkommen in Italien, der Heimat des guten Essens und der exzellenten Weine! Wie Sie bereits wissen, ist das Gebiet des Gardasees, dank des besonders milden Klimas, für den Anbau von Olivenbäumen, Weinreben und Zitronen bekannt. Daher dürfen einige Anregungen zu diesem Thema “was Sie am Gardasee tun und sehen können“ nicht fehlen.

Lieben Sie Wein?

Es wird sicher leicht sein, Weingüter und Ölmühlen zu finden, die Führungen zur Entdeckung der Produktionsprozesse unserer besten Produkte organisieren.

Was guten Wein betrifft, werden Sie sicherlich unseren Bardolino, Lugana und Valpolicella kennen, die in den gleichnamigen Umgebungen hergestellt werden. MASI Tenuta Canova in Lazise und Cantina Ottella in Peschiera del Garda bieten beispielsweise mehrere Führungen mit Weinproben ihrer besten Produkte an.

Tortellini di Valeggio

Wenn Sie sich für traditionelle kulinarische Kultur interessieren, sollten Sie unbedingt einen Zwischenstopp in Valeggio sul Mincio einlegen. Das ist die Heimat des Tortellino „Nodo d’Amore“ (Liebesknoten). Dort angekommen empfehlen wir Ihnen, die Erfahrung eines authentischen italienischen Essens mit einem guten lokalen Grappa zu vervollständigen.

Wenn Sie auch nur der Gedanke an einen sesshaften Urlaub an einem einzigen Ort langweilt, lassen Sie das Gähnen und… vertrauen Sie mir!
Bei so vielen Orten, die am Gardasee zu besuchen sind, werden Sie wohl keinen verpassen wollen.
Sehen wir also, wie man sich am See sich bewegen kann.


Verbindungen am Gardasee

Von der südlichen Position des Sees sind Städte wie Mantua, Valeggio sul Mincio und Verona leicht zu erreichen. Vom nördlichen Bereich erreichen Sie bequem die Stadt Trient, den Ledrosee, Arco oder Torbole.

Von den Orten wie Pacengo, Peschiera del Garda, Sirmione, Desenzano und Padenghe ist die A4 / E70, die Turin mit Venedig verbindet, gut zu erreichen. Das ist die perfekte Lösung, wenn Sie Städte wie Mailand, Bergamo, Brescia, Verona, Padua und Venedig besichtigen möchten.

Die SS 249 (Gardesana Orientale) verbindet alle Städte am Ostufer des Gardasees von Peschiera bis Riva del Garda. Obwohl die Straße in der Hochsaison sehr befahren ist, erlaubt Sie Ihnen, die verschiedenen Dörfer zu besuchen und dabei den ständigen Blick auf den See zu genießen.

Die Parallelstraße SS 45bis (Gardesana Occidentale) verbindet stattdessen die Dörfer am Westufer von Riva del Garda bis Salò und verläuft immer parallel zum See. Wenn Sie kein eigenes Auto haben, empfehlen wir Peschiera oder Desenzano, die über ein Eisenbahnnetz mit den umliegenden Städten verbunden sind. Wenn Sie aber ein guter Stratege sind, können Sie jederzeit Ihre Ausflüge organisieren, indem Sie die Fahrpläne von Schiffen und Bussen kombinieren! (siehe Verkehrsanbindung)


Mit dem Boot auf dem Gardasee
Credits: Leonhard Niederwimmer

Mit dem Boot auf dem Gardasee: Lassen Sie uns diesen Mythos zerstreuen

Einer der Hauptwünsche derjenigen, die alle Dinge, die man am Gardasee tun und sehen kann, organisieren möchten, ist oft eine Tour auf dem See. Häufig wünscht man sich, ihn von Nord bis Süd in seiner ganzen Schönheit zu durchpflügen, aber es ist besser zu eklären, wie man es am besten machen kann.

Die großen Doppeldeckerboote, die Sie sicherlich auf dem Gardasee sehen werden, dienen, ebenso wie die Busse, als Transportdienst. Es bedeutet, dass Sie, wenn Sie eine Fahrt auf dem See planen, die für jede Route angegebenen Zeiten und Anlegestellen beachten müssen.

Vor allem aber auf die Fahrtdauer achten! Wie oben erwähnt, fungiert das Boot als Transportdienst, was bedeutet, dass es an jedem Zwischenhafen anlegt. Die praktisch Veranlagten können ihre Ausflüge einfach durch das studieren der Navigationszeiten organisieren.

Wenn Sie an geschäftigen Tagen vorziehen auf diese Weise zu reisen, können Sie den Zeitplan nutzen, um sich bequem zu bewegen. Eine ausgezeichnete Alternative zu den Booten sind die verschiedenen organisierten Touren, die jedes Jahr von Mai bis Ende September angeboten werden.

Wenn Sie bisher schon viel erfahren haben über die Orte, die am Gardasee zu besuchen sind, haben wir in Wirklichkeit gerade erst angefangen. Lesen Sie weiter und erfahren Sie mehr über die schönsten Sportarten, Radwege und Panoramawege.


Welche Sportarten kann man am Gardasee ausüben?

Welche Sportarten kann man am Gardasee ausüben?

Wenn Sie es lieben, immer in Bewegung zu sein, ist das, was Sie am Gardasee tun und sehen können definitiv der Sport: Ihr tägliches Brot!

Oberer Gardasee

Wie bereits erwähnt, unterscheiden sich die Aktivitäten am Gardasee je nach Standort.

Die Nordwinde (ab Brenzone) sind perfekt für Sportarten wie Segeln, Windsurfen und Kitesurfen, aber auch zum Canyoning. Darüber hinaus ermöglichen die umliegenden Berge Liebhabern von Trekking, Wandern, Klettern, Klettersteigen und MTB / E-MTB, sich auf den verschiedenen Routen auszutoben. Grundsätzlich bedeutet die Wahl von Städten wie Malcesine, Nago, Torbole und Riva, sich für einen Urlaub voller Nervenkitzel und Abenteuer zu entscheiden!

Unterer Gardasee

Das ruhige südliche Wasser eignet sich dagegen eher für Aktivitäten wie SUP (Stand-Up Paddling) und Rudern.

Sport für jeden Geschmack

Fast überall kann man spazieren gehen oder joggen und laufen entlang des Gardasees, Rad fahren, tauchen und vor allem erfrischende Schwimmmöglichkeiten nutzen. Aber denken Sie daran, dass die Luft- und Wassertemperatur sicherlich nicht überall die gleiche ist!

Jede Gemeinde bietet im Allgemeinen auch die Möglichkeit, ein kleines Boot zu mieten, um einen sonnigen Tag auf dem See zu genießen. Oft ist nicht einmal eine Lizenz erforderlich.

Extreme Sportarten

Wenn Sie andererseits nach etwas Extremerem suchen: Haben Sie schon einmal Paragliding mit Panoramablick auf den größten See Italiens versucht? Nun, der Monte Baldo ist definitiv der perfekte Ort zum gleiten.


Was Sie am Gardasee tun und sehen können
Credits: Gabryele

Welche sind die Radwege am Gardasee?

Wenn Sie sich neben der Landschaft auch für Kultur interessieren, empfehlen wir die E7, sprich Eurovelo7. Das ist der längste Radweg Italiens, entlang des Flusses Mincio, der Peschiera mit der prächtigen Kunststadt Mantua verbindet und das bezaubernde Borghetto durchquert.

In der gleichen Stadt, Valeggio sul Mincio, wie dieser mittelalterliche Ortsteil, befindet sich der berühmte Botanische Garten Sigurtà. Dieser kann auch mit dem Fahrrad besichtigt werden.

Wenn Sie andererseits dem Gardasee zu sehr verbunden sind, um sich von ihm zu trennen, müssen Sie unbedingt den ersten Abschnitt des Radwegs in Limone nehmen (sehen Sie auch den entsprechenden Artikel). Alternativ empfehlen wir die Radwege zwischen Riva del Garda und Torbole oder zwischen Peschiera und Garda. Letzterer wird jedoch durch Strände zwischen Pacengo und Lazise unterbrochen. So werden Sie gezwungen sein, einen Abschnitt an der Gardesana zu befahren (kürzlich wurde aber, für einige Kilometer, eine spezielle Fahrradspur eingerichtet).

Betrachten Sie sich als durchtrainiert und sind ein Liebhaber der Landschaft und des guten Weins? Ein Ausflug von Garda nach Verona, durch die Gegend von Valpolicella, bietet Ihnen einen Tag voller unvergesslicher Farben und Düfte.


Was ist Garda by Bike?

Es ist ein sehr ehrgeiziges Projekt, das die Möglichkeit bieten soll, den gesamten Umfang des Gardasees auf einem Radweg von etwa 140 km zu befahren. Das bedeutet, die bereits vorhandenen Radwegabschnitte miteinander zu verbinden. Bisher wurde nur der erste Abschnitt dieser grandiosen Arbeit fertiggestellt, der von Limone, den wir sehr empfehlen. Für den Rest müssen wir alle noch ein paar Jahre Geduld haben.


Was Sie am Gardasee tun und sehen können
Credits: Dguendel

Welche sind die malerischen Panorama Wanderwege des Gardasees?

Jeder Winkel des Sees verbirgt atemberaubende Schönheiten und macht es unmöglich alle zu nennen. Aber wir versichern Ihnen, dass wir unser Bestes geben werden.

Die beliebtesten, landschaftlich reizvollsten Wanderwege sind die von Busatte nach Tempesta und Cima Valdritta oder Cima Comer, die durch die Eremitage von San Valentino führen. Der Monte Pizzocolo, mit dem Spitznamen „Napoleons Nase“ oder einfach „Gu“ (vom französischen aigu – spitz), ist ein weiterer privilegierter Beobachtungspunkt auf den See.

Ein anderer angenehmer Spazierweg ist der durch das Valle delle Cartiere in Toscolano Maderno.

Die beliebtesten Aussichtspunkte sind die von Punta Larici, Punta San Vigilio, Rocca di Garda oder die von Manerba. Diese bieten einen herrlichen Blick auf den See von oben.

Besonders beliebt bei Motorradfahrern ist die Strada della Forra, die Churchill als „das achte Weltwunder“ definierte. Diese 5 km lange Straße, die in den Felsen gehauen ist und den See überragt, verbindet Pieve di Tremosine mit Tremosine Alta. In der Nähe finden Sie auch die Terrazza del Brivido, wenn Sie verwegen genug sind, sich dem Abgrund zu nähern!

Für alle Wanderungen empfehlen wir dringend die richtige Ausrüstung wie Wanderschuhe und Trinkwasser in den wärmeren Monaten.


Was Sie am Gardasee tun und sehen können

Welche sind die Naturparks?

Für Naturliebhaber empfehlen wir die Riserva Naturale  della Rocca e del Sasso in Manerba del Garda und den regionalen Naturpark der Lessinia.

Sehenswert ist auch der Botanische Garten Sigurtà in Valeggio sul Mincio, dem zweitschönsten botanischen Park Europas.

Wenn Sie hauptsächlich an Höhlen und Wasserfällen interessiert sind, empfehlen wir den Varone Höhlen Wasserfall Park, den Molina Wasserfall Park und die Ponale Wasserfälle.

Beachten Sie, dass der Monte Baldo selbst auch als botanischer Garten Europas bezeichnet wird!

Es gibt sehr viele Orte, die am Gardasee zu besuchen sind, die Sie als Paar erleben können. Wenn Sie auf der Suche nach einem Tipp sind, wie Sie Ihre bessere Hälfte beeindrucken oder ein einzigartiges Foto aufnehmen können, sollten Sie die nächsten Zeilen lesen…



Was Sie am Gardasee tun und sehen können
Credits: Domenico Marchetti 

Welche sind die schönsten Dörfer am Gardasee?

Auf Ihrer Liste von “was Sie am Gardasee tun und sehen können“ steht sicherlich ein Besuch in einem schönen charakteristischen Dorf.

Borghetto, Canale di Tenno und Castellaro Lagusello haben wir bereits als die schönsten Italiens erwähnt. Aber am See haben seit einiger Zeit auch Tremosine und Gardone Riviera Bedeutung. Letztere erhielt auch die orangefarbene Flagge.  Sie ist eine Qualitätsanerkennung, die vom italienischen Touring Club an kleine Gemeinden verliehen wird, die sich durch ihre hervorragende Gastfreundschaft und ihr Angebot auszeichnen.

Vor kurzem wurde Malcesine in die Liste aufgenommen und erreichte den 7. Platz in dem Programm der RAI (italienischer Staats Sender) „Il Borgo dei Borghi“.


Was muss ich wissen und was brauche ich, wenn ich am See angeln möchte?

Die Gewässer des Gardasees werden von verschiedenen Fischarten bewohnt, die Sie auch in den Restaurants und Trattorien der Umgebung probieren können.

Aber einen Fisch zu genießen, der mit eigenen Händen gefangen wurde, hat einen ganz anderen Geschmack. Oder?  Es ist daher gut, die erforderlichen Regeln und Angellizenzen gut zu kennen. Es mag seltsam klingen, aber eines der am häufigsten nachgefragten Themen zu dem „was Sie am Gardasee tun und sehen können“ ist genau das Angeln.

Daher ist es gut, die erforderlichen Regeln und Angellizenzen gut zu kennen.

Für die Provinz Verona kann eine Amateursportlizenz zum Preis von 34 Euro erworben werden, die ein Jahr gültig ist. Ausländer darfen eine 3-Monats-Touristenlizenz erhalten und kostet 13 Euro.

Für die Provinz Brescia ist der Hobby-Angelschein der gleiche, gleichgültig  ob für Italiener oder Ausländer. Es ist ein Jahr gültig und kostet 23 Euro.

Das Trentino hat 2018 beschlossen, die Fischerei zu liberalisieren. Seit dem 11. Juli 2018 ist keine Angellizenz mehr erforderlich. Es gibt auch einige Seen, wie den Bagattoli-See in Dro, in der Provinz von Trient, wo Sie ohne Lizenz Sportfischen ausüben können. Neben den Gewässern des Sees können Sie auch in den zahlreichen Bächen und Flüssen der Umgebung angeln.



Welche Möglichkeiten habe ich, wenn ich mit meinem Hund in Urlaub fahre?
Credits: Braccobaldo beach

Welche Möglichkeiten habe ich, wenn ich mit meinem Hund in Urlaub fahre?

Es gibt zahlreiche Spaziergänge entlang unseres wunderschönen Sees, die Sie mit Ihrem vierbeinigen Freund unternehmen können sowie ebenso viele Strände und tierfreundliche Einrichtungen.

Strände für Hunde

Ein Beispiel ist das Braccobaldo Bau Beach, das sich in Fornaci, einer Lokalität von Peschiera del Garda, befindet. Es ist ein Strand, an dem Sie Duschen, Hundetoilettenbereiche, Mietliegestühle (auch für den Hund) und ein Begrüßungsset mit Schüssel und Decke vorfinden.

In Salò, gleich hinter dem Strand Mulino Mokai, finden Sie ein Areal von ca. 500 qm, ideal zum Baden für den Hund oder um an Hundetrainingsstunden teilzunehmen.

In Manerba finden Sie einen Strand für Hunde in der Stadtbucht, in der Nähe des Campingplatzes Ideal Pieve. Das Gebiet ist eingezäunt und es sind jeweils nur 20 Tiere zugelassen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Und für den Eintritt in die Parks? In diesem Fall gibt es, wie bei den Unterkünften, diejenigen, die Ihren tierischen Freund mit offenen Armen empfangen und diejenigen, die sie leider nicht hereinlassen werden.

Im Gardaland und Movieland z. B. sind Hunde willkommen, aber müssen an der Leine geführt werden.

Im Parco Giardino Sigurtà sind Hunde zum Schutz der botanischen Umwelt nicht erlaubt. Ebenso sind Hunde im Parco Natura Viva nicht erlaubt, um die Ruhe der Tiere zu schützen. Beide bieten jedoch Hundesitting-Optionen in der Nähe oder im Park an.

In den Wasserparks ist das Mitbringen von Haustieren aus hygienischen Gründen nicht gestattet.

Zugang zu den Parks

Und für den Eintritt in die Parks? In diesem Fall gibt es, wie bei den Unterkünften, diejenigen, die Ihren tierischen Freund mit offenen Armen empfangen und diejenigen, die sie leider nicht hereinlassen werden.

Im Gardaland und Movieland z. B. sind Hunde willkommen, aber müssen an der Leine geführt werden.

Im Parco Giardino Sigurtà sind Hunde zum Schutz der botanischen Umwelt nicht erlaubt. Ebenso sind Hunde im Parco Natura Viva nicht erlaubt, um die Ruhe der Tiere zu schützen. Beide bieten jedoch Hundesitting-Optionen in der Nähe oder im Park an.

In den Wasserparks ist das Mitbringen von Haustieren aus hygienischen Gründen nicht gestattet.



Was Sie am Gardasee tun und sehen können

Welche sind die schönsten Strände am Gardasee?

Der Gardasee ist eine Gegend mit malerischen und unvergesslichen Stränden. Es gibt viele Möglichkeiten, von Sand- bis Kiesstränden.

Die Baia delle Sirene in Garda ist ein von Grün umgebener Ort, der einen entspannenden Blick auf den Golf von Garda bietet.

Jamaica Beach in Sirmione hingegen erinnert an tropische Atmosphären und Landschaften. Eine definitiv unumgängliche Etappe.

Der Strand Pisenze in Manerba del Garda ist mit feinem Sand bedeckt, ein echter Selfie-Spot.

Der Lido di Fasano in Gardone Riviera hingegen beherbergt, auf Grund der Klarheit des Wassers, den einzigen Gardasee-Strand mit der „Blauen Flagge“.

Im oberen Gardasee befindet sich der kleine, aber spektakuläre Strand Fonte Torrente San Giovanni in Limone sul Garda. In Riva del Garda liegt der Strand Spiaggia dei Pini mit einem Kiesufer das sich mit umliegenden Grünflächen abwechselt. Der Strand Spiaggia delle Lucertole in Torbole, wo ein zum Wasser abfallender Steilhang atemberaubende Ausblicke und unvergessliche Emotionen für Kletterliebhaber bietet.


Cosa fare a Movieland

Themenparks

Am Gardasee können Sie zahlreichen Aktivitäten nachgehen und ebenso viele sind die Themenparks in der Umgebung. Wenn Sie Spaß lieben, bietet der südöstliche Bereich des Sees alle Arten von Optionen: Unterhaltungsparks wie Gardaland und Movieland und Wasserparks wie Caneva und Cavour. Für Tierliebhaber gibt es den Natura Viva Zoo-Safari Park und speziell für Wassertiere können Sie einen angenehmen Nachmittag im Gardaland Sealife verbringen.

Unter den Orten, die am Gardasee zu besuchen sind, könnte sicherlich auch eine Lokalität sein, die Schauplatz wichtiger Ereignisse war. Lesen Sie weiter und lassen Sie uns einige sehen…


Historische Ereignisse
Credits: Ernest Meissonier

Historische Ereignisse

Der Gardasee, der Protagonist atemberaubender Landschaften und reich an Kunst und Aktivitäten ist, ist auch Schauplatz verschiedener historischer Ereignisse gewesen.

Die erste freie Gemeinde Italiens

Wir erwähnen einige von ihnen, die sogar bis zum Heiligen Römischen Reich zurückreichen.

983 bat die Gemeinde Lazise Kaiser Ottone II., eine umfangreiche rechtliche und steuerliche Autonomie genießen zu dürfen. Der Kaiser, der gute Beziehungen zur Bevölkerung aufrechterhalten und die territorialen Beschaffenheiten zur Verteidigung der Truppen nutzen wollte, gewährte die beantragte Autonomie. Aus diesem Grund gilt die Gemeinde Lazise als erste freie Gemeinde Italiens.

Schlacht von Solferino und San Martino

Im Laufe der Jahrhunderte können wir uns an die Schlacht von Solferino und San Martino erinnern, im Rahmen des zweiten italienischen Unabhängigkeitskrieges. Es war am 24. Juni 1859 als in der Lombardei die Schlacht ausgetragen wurde. Mit der österreichischen Armee auf der einen Seite und den Franzosen und Piemonteser auf der anderen, Sie führte zur Niederlage Österreichs, das damit den Krieg und die Lombardei verlor. Diese Schlacht wird in Italien als erster konkreter Schritt zur nationalen Einheit betrachtet. Die ganze Welt erinnert sich daran, weil sie Henry Dunant zur Idee des Internationalen Roten Kreuzes inspirierte.

Sozialistische Republik Salò

Während des Zweiten Weltkriegs, wurde Salò wieder zum Zentrum der Welt, als Mussolini sie im Oktober 1943 zur Hauptstadt der neu geschaffenen Sozialrepublik erklärte.

Peschiera als Filmset

Das letzte Ereignis ist vielleicht nicht historisch, aber ist auch heute noch in der Erinnerung der Einwohner von Peschiera eingeprägt. Es geht auf die 1960er Jahre zurück, als der Gardasee in die Karibik verwandelt wurde. Genauer gesagt handelte es sich um Peschiera del Garda, wo fast ein Jahrzehnt lang in echten schwimmenden „StudiosFilm- und Fernsehproduktionen stattfanden. Der Protagonist dieses außergewöhnlichen Abenteuers war Walter Bertolazzi, der ab 1958 eine echte Flotte von Oldtimerschiffen aufbaute, die als Kulisse für Piratenfilme dienten.


Meistgefragte Touren

Meistgefragte Touren

Sie haben die Qual der Wahl!

Für diejenigen, die den Wind in ihren Haaren und die Wärme der Sonne spüren möchten, sind Bootstouren ideal.

Ausflüge mit dem Boot am Gardasee

Am bekanntesten ist die South Garda Lake Tour: 3 ½ Stunden, mit Anlegestellen zum Schwimmen, um die schönsten Landschaften des südlichen Gardasees zu entdecken.

Ein Besuch der berühmten Isola del Garda ist ebenfalls sehr beliebt. Dieser Ausflug beinhaltet eine geführte Tour, um die Traumvilla, ihre botanischen Gärten und den umgebenden Park zu entdecken.

Wenn Sie nach einer kürzeren Tour suchen, sagen wir etwa eine halbe Stunde, können Sie zwischen zwei Bootsfahrten wählen: einer um die Halbinsel von Sirmione oder eine mit einem kleinen Boot um die venezianische Festung von Peschiera del Garda.

Garda Lake Tour

Wenn Sie den gesamten Gardasee an einem Tag entdecken möchten, können Sie an der Garda Lake Tour teilnehmen. Eine Tour mit dem Bus um den See und mit einem Führer, der Sie begleitet, um die Geomorphologie, Geschichte und Kultur des Sees zu entdecken. Es gibt 4 Haltestellen plus 1 Strecke mit dem Boot, um die Aussicht vom Wasser aus zu bewundern.

Begleitete Ausflüge mit dem Bus

Wenn Sie nicht aus der Gegend sind und Ihren Urlaub für einen schönen Tag nutzen möchten, sind Bustouren genau das Richtige für Sie. Ein privater Bus und ein lokaler Führer bringen Sie zu den vielen Schätzen, die diese bekannten Städte Ihnen bieten können. Unter den Zielen finden Sie das romantische Verona, das unsterbliche Venedig, das moderne Mailand und für Naturliebhaber die bezaubernden Dolomiten.

Besuchen Sie den entsprechenden Link.


Was ist noch hinzuzufügen?

Ich hoffe, dass Sie mit diesen Antworten zu den vielen Fragen entdeckt haben,  wie vielseitig und faszinierend der Gardasee ist. Es ist kein Zufall, dass seine Ufer seit Jahren von Millionen Touristen  besucht werden, die sich in diese Gegend verlieben.

Sie bietet kleine wunderschöne Dörfer mit reicher Geschichte, Traditionen und Kunst. Sie gibt die Möglichkeit zu zahlreichen Tätigkeiten. Vom Sport bis zur Entspannung erfüllt sie jeden Wunsch und hat zu jeder Jahreszeit ein günstiges Klima, das sowohl für kurze Besuche als auch für lange Aufenthalte geeignet ist.

Ob Sie zu einem ersten Besuch hier sind oder regelmäßige Gäste, wünschen wir uns, dass Sie in unserem Leitfaden Anregungen finden, um zum Gardasee zu kommen.

Was können wir hinzufügen? Sicher gibt es noch andere Fragen für die Liste von „was Sie am Gardasee tun und sehen können“. Der Gardasee wird nie aufhören, Sie zu erstaunen.

Wenn Sie Tipps oder Frage haben, die Sie hinzufügen möchten, schreiben Sie sie im Kommentar. Wir freuen uns immer, Inhalte und Erfahrungen am Gardasee zu vertiefen!

admin
admin

GardaLanding: la prima agenzia turistica sul Lago di Garda

Artikel: 576

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert