fbpx

Fünf dinge die man in Brescia sehen sollte

BRESCIA: DIE „LÖWIN ITALIENS“

Juwel.

In diesem Artikel erzähle ich Ihnen von den fünf Sehenswürdigkeiten in Brescia, meiner Stadt. Ich hoffe, Sie begeistern zu können, denn ich selbst bin es jedes Mal, wenn ich durch die Straßen des Zentrums gehe, überrascht von seiner Schönheit.

Um die Schönheiten der Stadt vollständig zu verstehen, muss man auch ihre Geschichte kennen. Ich werde Ihnen daher einige Informationen geben, damit Sie besser verstehen, was ich in den nächsten Zeilen empfehlen werde.

Brescia hat sehr antike Ursprünge. Die erste Besiedlung geht auf das Jahr 1200 v. Chr. zurück, aber die wichtigste Epoche für die Stadt war die römische. Unter der Stadt, die wir heute sehen, wurden bei verschiedenen Ausgrabungen viele Ruinen gefunden. Was heute vom Kapitolium (Haupttempel) übriggeblieben ist, lässt Sie eine Vorstellung von der Macht bekommen, die das große Reich hatte.

Später wird sie dann zu einer der wichtigsten Städte Norditaliens. Unter lombardischer Herrschaft war sie zum Beispielein Herzogtum. 1400 kam sie dann unter die Kontrolle der Republik Venedig, war aber auch mit Mailand jahrzehntelang umstritten. Eine kleine Legende erzählt, dass die Mailänder, die 1438 die Stadt belagerten durch die Erscheinung der Schutzheiligen Faustino und Giovita vertrieben wurden.

Wie so viele andere Sehenswürdigkeiten in der Nähe des Gardasees ist auch Brescia sehr reich an Geschichte. Entdecken Sie alle Schritte, die dazu beigetragen haben, es zu der Stadt zu machen, wie wir sie heute sehen.

Die Herrschaft der Serenissima ermöglichte ihr die Entwicklung landwirtschaftlicher und handwerklicher Aktivitäten, einschließlich derjenigen, für die sie berühmt wurde: die Herstellung von Waffen.

Die Republik Venedig wurde dann von den französischen Truppen Napoleons abgelöst, die Ende des 18. Jahrhunderts in die Stadt einfielen. Brescia wurde dann Teil der zisalpinischen Republik, die später zur Italienischen Republik und zum Königreich Italien wurde. Dann, nach dem Sturz Napoleons, kam die Stadt unter die Herrschaft der Habsburger.

Während des Risorgimento rebellierte Brescia gegen die österreichische Vorherrschaft und bewies in den sogenannten „10 Tagen von Brescia“ großen Mut. Um die von der Stadt gezeigte Hartnäckigkeit zu unterstreichen, gab Carducci ihr den Spitznamen „Löwin von Italien“.

Von diesem Moment an erfuhr die Stadt verschiedene Veränderungen, insbesondere in den 1930er Jahren, als einige Bereiche im faschistischen Stil modernisiert wurden. Aber die eigentliche industrielle Entwicklung beginnt erst nach dem Zweiten Weltkrieg, die Brescia zu einer der wichtigsten Industriestädte werden lässt.

Wussten Sie außerdem, dass die Provinz Brescia mit ihren 205 Gemeinden die größte der Lombardei und nach Mailand die zweitgrößte in Bezug auf die Einwohnerzahl ist?

DIE FÜNF DINGE, DIE MAN IN BRESCIA SEHEN SOLLTE

Jetzt, da Sie ihre Geschichte kennen, müssen Sie nur noch herausfinden, welche die besten Orte sind, die diese Stadt zu bieten hat!

1. DAS SCHLOSS
2. DIE PLÄTZE
3. DIE UNESCO-STADT
4. TEATRO GRANDE
5. MILLE-MIGLIA-MUSEUM (Tausend-Meilen-Museum)
VERANSTALTUNGEN

Fünf dinge die man in Brescia sehen sollte
Credits: Allan Parsons 

1. DAS SCHLOSS

Die Burg von Brescia steht auf dem Colle del (Hügel des) Cidneo, wo in der Bronzezeit die erste Siedlung der Stadt entstand. Das Gebäude ist eines der größten Schlösser Italiens und perfekt erhalten.

Während Ihres Besuchs in Brescia ist das Schloss sicherlich eine der ersten Stationen, um mehr über die Geschichte der Stadt zu erfahren. Tatsächlich ging das Gebäude von der Herrschaft der Serenissima an die Franzosen und schließlich an die Österreicher über und war Schauplatz der „zehn Tage“ von Brescia.

Sie können das Schloss zu Fuß oder mit dem Auto erreichen und in der Nähe des Eingangs, auf dem großen Platz, der über zwei Bars verfügt, anhalten.

Möchten Sie eine Kuriosität über die Brücke erfahren, die zum Eingangsbogen führt? Der Graben, den Sie unterhalb der Brücke sehen, beherbergte bis in die 1980er Jahre einen Zoo und vor allem eine typische Löwenhöhle. Wenn Sie sich zufällig mit jemandem aus Brescia unterhalten, werden Sie erfahren, wie viele Kindheitserinnerungen mit diesem besonderen Element verbunden sind.

Viele Brescianer betrachten diesen sehenswerten Ort in der Nähe des Gardasees als das Wahrzeichen der Stadt. Aber es ist nicht nur eine Festung, die man besuchen sollte: in seinem Innern gibt auch viele Dinge zu tun. Finden Sie heraus, welche!

Wenn Sie den Wassergraben überqueren, befinden Sie sich innerhalb der Burgmauern. Dann wenden Sie sich nach links und kurz darauf kommen Sie zu einem großen Platz mit Bänken und Bäumen, die Schatten bieten. Dieser Platz beherbergt das erste Beispiel eines Eisenbahndenkmals in Italien. Die „Nummer 1“ genannte Lokomotive fuhr einst auf der Strecke Brescia – Edolo.

Der Platz ist dank der herrlichen Aussicht entlang des gesamten Burg-Umfangs sehr beliebt.

Für Geschichts- und Waffenliebhaber gibt es etwas weiter das Waffenmuseum von Luigi Marzoli. Das Museum beherbergt eine der größten europäischen Sammlungen österreichischer Waffen und Rüstungen.

Ein weiteres Juwel dieses Ortes, das ich zu den fünf Sehenswürdigkeiten von Brescia aufgenommen habe, ist das astronomische Observatorium von Cidnea. Es ist das erste öffentliche astronomische Observatorium Italiens und befindet sich auf der Bastion San Marco. Wenn Sie sich für Astronomie begeistern, dürfen Sie es nicht verpassen! Es besteht aus einer Kuppel mit 3 Metern Durchmesser und einer Außenterrasse. Etwas unterhalb der Struktur finden Sie dann auch einen Raum, der zur Beobachtung der Sonne dient.

Zwischen Sonne und Planeten lässt es sich leicht verzaubern, aber das Schloss hat noch viel mehr zu bieten! Setzen Sie Ihren Spaziergang zu einem der ältesten städtischen Weinberge an diesem sehenswerten Ort in der Nähe des Gardasees fort.

Die Schönheiten des Schlosses haben kein Ende. An seinen Hängen kann man den Pusteria Weinberg bewundern, einen der ältesten städtischen Weinberge Europas. Hier befinden sich hundertjährige Reben und sein Wein gewann in den Jahren des 20. Jahrhunderts die Goldmedaille beim norditalienischen Weinwettbewerb.

Noch heute wird hier Wein und Grappa sowie Gelees und Marmeladen aus den Früchten einheimischer Bäume produziert.

2007 verlieh ihm der Slow Food Verein den Titel „Historisches Erbe der ökologischen Agrar- und Ernährungskultur“.

Neben diesen Sehenswürdigkeiten bietet das Schloss viele Aussichtspunkte, von denen aus man einen 360°-Blick auf die Stadt genießen kann. Insbesondere empfehle ich Ihnen, gegen Sonnenuntergang zu den Türmen zu gehen, um eine wirklich eindrucksvolle und romantische Atmosphäre zu genießen. Ich versichere Ihnen, dass Sie atemlos sein werden, vor all den Lichtern am Horizont, die einen schwebenden und magischen Raum schaffen.

Wenn Sie diese fünf Dinge, die man in Brescia sehen sollte in vollen Zügen genießen möchten, empfehle ich Ihnen, an einem der organisierten Ausflüge der speläologischen Vereinigung von Brescia teilzunehmen. Auf diese Weise haben Sie die einzigartige Gelegenheit, die verstecktesten Ecken zu sehen und die Geheimnisse der Burg zu erfahren, die von einem lokalen Führer erzählt werden.


Fünf dinge die man in Brescia sehen sollte
Credits: John Asare

2. DIE PLÄTZE

Auch der historische Stadtkern ist geschichtsträchtig. Für eine gute Besichtigung, schlage ich vor, dass Sie einen kleinen Rundgang über die Plätze machen.

Wenn ich Sie wäre, würde ich an der Piazza Vittoria beginnen, die sich im Zentrum von Brescia befindet und mit allen Transportmitteln erreichbar ist. In der Tat gibt es eine U-Bahnstation in der Nähe, wenn Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln in der Stadt unterwegs sind. Wenn Sie mit dem Auto anreisen, gibt es einen gebührenpflichtigen Parkplatz in der Nähe.

Der L-förmige Platz wurde1932 eingeweiht, gemäß dem damals neuen faschistischen Stadtplan von Marcello Piacentin. Heute sind die hauptsächlichen Gebäude auf der Piazza Vittoria der Torrione INA, der erste italienische Wolkenkratzer und der Postpalast (Palazzo delle Poste).

Setzen Sie dann Ihren Besuch auf der Piazza Loggia fort, die im 15. Jahrhundert entstand und ihren Namen dem Palazzo Loggia verdankt. Heute ist das Gebäude Sitz der Gemeindeverwaltung und ist im venezianischen Renaissance-Stil erbaut. Er kann kostenlos besichtigt werden. Warum also nicht die Gelegenheit nutzen.

Auf dem Platz befindet sich auch der Glockenturm mit der alten astronomischen Uhr, die die Stunden, die Mondphasen und sogar die Tierkreiszeichen anzeigt. Außerdem steht hier auch das Bella Italia-Denkmal, das den Gefallenen der „Zehn Tage von Brescia“ gewidmet ist.

Setzen Sie Ihre Tour fort, um die besten Aussichten an diesem sehenswerten Ort in der Nähe des Gardasees zu entdecken. Wir haben noch einen letzten Platz zu besuchen und dann ist es Zeit für einen Aperitif!

Der letzte Platz, den Sie besuchen werden, ist Piazza Paolo VI, auch Piazza Duomo (Domplatz) genannt. Hier finden Sie etwas, das Brescia zu einer einzigartigen Stadt in Italien macht: nämlich zwei Kathedralen auf dem gleichen Platz.

Diese liegen nebeneinander, haben aber zwei völlig unterschiedliche Baustile, da sie in verschiedenen Epochen gebaut wurden. Sie heißen „Alte Kathedrale“, auch Rotonda (die Runde) genannt und „Neue Kathedrale“. Neben beiden  steht der (Turm) Torre del Pegol.

Unter den fünf Sehenswürdigkeiten in Brescia sind die Plätze diejenigen, die jedem ein wenig gefallen. Beim Bummeln im historischen Zentrum können Sie in den kleinen Geschäften, Trattorien und Bars, die Sie auf Ihrem Weg finden, Halt machen. Außerdem sollten Sie nicht vergessen, einen Aperitif zu sich zu nehmen!

Der Pirlo, der Aperitif aus Brescia, ist „der coolste Aperitif, den es gibt“. Ich habe diese Bezeichnung nicht erfunden: Die New York Times hat ihn so genannt. Es ist eine einfache Variante des Spritz. Das Rezept enthält ⅓ stillen Wein, ⅓ Campari und ⅓ Sprudelwasser und eine Orangenscheibe als Garnitur.

Wenn Sie wirklich nichts in der Stadt verpassen möchten, können Sie an der Brescia Underground teilnehmen, einer organisierten Tour, um den Untergrund von Brescia zu entdecken.


Fünf dinge die man in Brescia sehen sollte
Credits:  Wolfgang Moroder

3. DIE UNESCO-STADT

Am 25. Juni 2011 wurde Brescia von der UNESCO ausgezeichnet und in die Liste der sieben monumentalen Komplexe aufgenommen, die die Bedeutung der lombardischen Bevölkerung hervorheben.

Die beiden zu besuchenden Orte sind der Komplex San Salvatore – Santa Giulia und das archäologische Gebiet des Kapitols. Auf Grund ihrer Schönheit verdienen sie es absolut, besichtigt zu werden!

Ausgangspunkt ist das Kloster Santa Giulia, das 753 gegründet wurde. Im Laufe der Jahre war es immer ein Bezugspunkt für die Ausbildung von lombardischen und adeligen karolingischen Mädchen.

Zum Kloster gehört auch die Kirche San Salvatore. Sie ist eine hervorragende Darstellung der frühmittelalterlichen religiösen Architektur. Unterteilt in drei Schiffe, werden Sie auf den Säulen und Kapitellen der gesamten Kirche Dekorationen verschiedener Stilrichtungen bemerken: lombardische, byzantinische und klassische.

Sie können auch die Krypta besichtigen, in der sich einst die Reliquien von Santa Giulia befanden.

Die Kirche hat im Laufe der Jahre Veränderungen erfahren, wie z. B. die Hinzufügung des Nonnenchors, von wo aus die Ordensschwestern an den Feierlichkeiten teilnahmen.

Meiner Meinung nach ist der faszinierendste Teil die Kirche Santa Maria in Solario, wo Sie das prächtige (Desiderius) Wunsch-Kreuz bewundern können. Dieses befindet sich in der oberen Halle der Kirche, unter einer besternten blauen Kuppel.

(Desiderius) Wunsch-Kreuz
Credits: Luca Zocca

Dieser ganze Komplex ist Teil des Museums von Santa Giulia. Besuchen Sie es, um in eigener Person die Objekte, Skulpturen und Waffen zu sehen, die an der Geschichte dieses sehenswerten Ortes in der Nähe des Gardasees teilgenommen haben.

Der zweite Ort, der Teil der UNESCO-Stätte ist, ist der Kapitolinische Tempel. Er wurde 73 unter der Leitung von Vespasiano erbaut, dann aber durch einen Brand zerstört und erst 1823 wiederaufgebaut.

In jenen Jahren wurden viele Skulpturen und Bronzefiguren wiederentdeckt, darunter die geflügelte Viktoria, die heute eines der Wahrzeichen der Stadt ist.

Der Tempel befindet sich auf der Piazza del Foro, der in der Römerzeit von großer Bedeutung war, da sich hier der Cardo und der Decumano kreuzten. Zusammen mit dem Tempel werden Ihnen auch die Überreste des römischen Theaters, der Kirche San Zeno al Foro und die untere Ebene der Altstadt auffallen.

Wie Sie sehen werden, hat der Tempel zwei verschiedene Farben und Materialien. Der weiße Teil ist der ursprüngliche Marmor, während der bernsteinfarbene Teil Terrakotta ist und erst kürzlich eingefügt wurde. Diese Verschiedenheit der Materialien macht ihn faszinierend und weltweit einzigartig.

Während Sie sich in seinem Innern bewegen, gibt es je nach Tageszeit viele Licht- und Schattenspiele.


Fünf dinge die man in Brescia sehen sollte
Credits:  Wolfgang Moroder

4. TEATRO GRANDE

Wenn Sie sich für Theater und Kino begeistern, dürfen Sie unter den fünf Dinge, die man in Brescia sehen sollte, das Teatro Grande nicht verpassen!

Es wurde an derselben Stelle errichtet, an der 1664 das erste öffentliche Theater von Brescia eingeweiht wurde. Das Areal wurde der Accademia degli Erranti von der Republik Venedig zugesprochen. Es wurde nur vom Adel genutzt und in seinem Inneren befanden sich Räume, die zum einen der Erholung und zum anderen dem Studium dienten.

Das Theater ist eines der wichtigsten in Italien, so dass es 1912 als Nationaldenkmal anerkannt wurde. Es ist von außergewöhnlicher architektonischer Schönheit und lädt Sie ein, es zu besuchen indem Sie an deren Grand Tour teilnehmen! Eine Führung, bei der Sie die Logen, den Großen Saal, das Foyer, die Bühne und den Bühnenhintergrund bewundern können.

Dieser sehenswerte Ort in der Nähe des Gardasees, der weniger berühmt ist als andere italienische Städte, hat viele einzigartige Stellen zu bieten. Lesen Sie weiter in diesem Artikel, um meine nächsten Tipps zu erfahren!

Der große Saal (Sala Grande) ist wahrscheinlich der eindrucksvollste Bereich, aber Sie werden sicher schon ähnliche Dinge gesehen haben, wenn es nicht Ihr erster Besuch in einem Theater ist.

Das Foyer hingegen ist sicherlich der Bereich, der Ihre Aufmerksamkeit am meisten in Anspruch nehmen wird. Dieser Raum wurde einst zur Betreibung der Laster des Glücksspiels und des Rauchens genutzt. Heute hingegen ist es der Raum, in dem Sie den Beginn der Aufführungen  erwarten oder wo Sie sich in den Pausen aufhalten können. Die Dekoration und Architektur dieses Saals sind einzigartig auf der Welt!

Um das Beste aus diesem Besuch zu machen, empfehle ich Ihnen dringend, auch an einer der Veranstaltungen teilzunehmen, die im Laufe des Jahres angeboten werden. Angefangen bei den Konzerten über Ballett und Oper bis hin zum Opernfestival, ist dies eine der wichtigsten Aufführungsorte  in der Stadt Brescia.


MILLE-MIGLIA-MUSEUM (Tausend-Meilen-Museum)

5. MILLE-MIGLIA-MUSEUM (Tausend-Meilen-Museum)

Wahrscheinlich kennen viele Menschen die Stadt Brescia dank der „Mille Miglia“. Von Enzo Ferrari als „das schönste Rennen der Welt“ bezeichnet, findet es seit 1927 jedes Jahr mit Start und Ziel in Brescia statt.

2004 wurde zur Feier dieses wichtigen Rennens das Mille Miglia Museum in S. Eufemia, etwas außerhalb des Stadtzentrums, eröffnet.

Schon beim Betreten des Museums taucht man in eine vergangene Zeit ein, dank der bis ins kleinste Detail liebevoll gestalteten Einrichtung und der ausgestellten Oldtimer.

Der Besuch des Museums ist perfekt für Fans der Mille Miglia, aber auch für diejenigen, die etwas anderes als das Übliche sehen möchten. Am Eingang erhalten Sie ein Tablet, das Sie durch die verschiedenen Abschnitte begleitet, Ihnen Videos zeigt und erklärt, was sich vor Ihren Augen abspielt.

Was ist, wenn Sie schon einmal dort waren? Machen Sie sich keine Sorgen, denn die Autos werden laufend ausgetauscht, um sicherzustellen, dass diese auch an den Veranstaltungen teilnehmen können. Daher könnten Sie ganz andere Autos vorfinden!

Hier endet fast meine Liste der fünf Sehenswürdigkeiten in Brescia. Aber ich konnte den Artikel nicht beenden, ohne die hauptsächlichsten Ereignisse dieses großartigen sehenswerten Ortes in der Nähe des Gardasees hinzuzufügen. Hier sind die wichtigsten.


VERANSTALTUNGEN Brescia
Credits: Miti

VERANSTALTUNGEN

Direkt an den letzten Punkt anknüpfend möchte ich als erste Veranstaltung das Mille Miglia-Rennen empfehlen.

Es ist ein 3-tägiges Rennen auf normalen Straßen, die für den täglichen Verkehr geöffnet bleiben, mit Start und Ziel in der Stadt Brescia. Es können nur Autos teilnehmen, die zwischen 1927 und 1957 gebaut wurden. Daher würden Sie es sicherlich bemerken, wenn das Rennen auch durch Ihre Stadt führen würde!

Das Rennen zieht Touristen und Teilnehmer aus der ganzen Welt an. Angefangen von alten Formel-1-Champions bis hin zu weltberühmten Schauspielern und Sportlern. Einige der Automarken, die Sie vorbeifahren sehen werden, sind zum Beispiel Ferrari, Mercedes, Aston Martin, Alfa Romeo, Maserati und Bugatti.

Und wenn Ihnen das Rennen nicht so wichtig ist, ist trotzdem immer etwas für Sie dabei! Tatsächlich erwacht die Stadt in diesen drei Tagen zum Leben. Die Geschäfte, Restaurants, Privathäuser, jeder ein bisschen, dekorieren die Hauswände mit einer Unzahl von Fahnen und festlichem Dekor und schaffen so eine feierliche Stimmung.

Dieser sehenswerte Ort in der Nähe des Gardasees hat noch viel zu bieten! Lesen Sie weiter, um die anderen Veranstaltungen zu entdecken, die ich Ihnen während Ihres Urlaubs in Brescia empfehlen kann.

Die zweite Veranstaltung, die Sie nicht verpassen sollten, ist das Fest der Heiligen Faustino und Giovita am 15. Februar. Jedes Jahr kommen Tausende von Menschen nach Brescia, um an dieser Feier teilzunehmen.

Im historischen Zentrum sehen Sie Ausstellungsstände aus ganz Italien und aus einigen anderen Ländern der Welt, wo Sie etwas von allem finden können. Verpassen Sie nicht diese Gelegenheit, die Stadt zu erkunden und unterwegs einige typische Produkte zu probieren!

Wie bereits erwähnt, findet in Brescia auch ein Opernfestival statt. Ein weltweit einzigartiges Ereignis, wo Sie bekannte Melodien von den eindrucksvollsten Orten der Stadt hören können. In den städtischen Klöstern und Höfen, Kirchen, Parks und Kulturstätten können Sie Ausstellungsstücke bewundern.

Wählen Sie die Veranstaltung, die Ihnen am besten gefällt und tauchen Sie ein in diese magische Atmosphäre!

Die letzte Veranstaltung, die ich empfehle, ist das Open Air Kino – Eden d´Estate (Sommerparadies). In den letzten Jahren versetzte Sie die Stadt im Sommer in die 60er Jahre zurück, während Sie sich Filme unter den Sternen ansahen.

Die Lokation kann sich ändern, aber es wird immer an so außergewöhnlichen Orten wie dem Schloss und dem Santa-Giulia-Museum stattfinden. Daher sehen Sie sich den Film nicht aus dem Auto an, sondern von bequemen Liegestühlen aus und trinken vielleicht einen Pirlo oder ein Erfrischungsgetränk.

Hier endet mein Artikel über die fünf Dinge, die man in Brescia sehen sollte. Ich hoffe, ich war hilfreich und habe Ihnen einige Ideen gegeben, was Sie an diesem herrlichen sehenswerten Ort in der Nähe des Gardasees sehen können. Brescia, seine Geschichte und seine Autos warten auf Sie!

admin
admin

GardaLanding: la prima agenzia turistica sul Lago di Garda

Artikel: 479

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert