Was kann man im Parco Giardino Sigurta tun

Eine grüne Oase

Wenn Sie am Gardasee wohnen oder einen Tag lang dem Chaos der Stadt entfliehen wollen, ist der Sigurta-Park die ideale Lösung! In diesem Artikel erfahren Sie mehr über seine Geschichte und was man im Parco Giardino Sigurtà machen kann.

Erstens muss man sagen, dass es ein wunderschöner, mehr als 60 Hektar großer Naturpark in Valeggio am Mincio zwischen Peschiera, Mantua und Verona ist. Aufgrund seiner immensen Größe beherbergt der Park eine sehr reiche Flora, die sowohl aus Rasenflächen sowie aus jahrhundertealten Bäumen und wunderschönen Blüten besteht.

Hier können Sie das ganze Jahr über viele Blumenarten bewundern: Tulpen, Rosen, Seerosen, Iris und Astern.

Um die Geschichte des Parks zu erfahren, müssen wir auf das Jahr 1407 zurückblicken, als der Patrizier Gerolamo Nicolò Contarini das Grundstück zu landwirtschaftlichen Zwecken erwarb.

Seitdem unterlag der Park verschiedenen Besitzwechseln bis zur Ankunft der Familie Maffei im Jahr 1616 . Die Maffei haben den Garten zu einem „Kunstwerk“ verändert und  sich bis 1836 um seine Pflege gekümmert.  

In diesem Jahr wurde der Besitz von den Nuvoloni übernommen, die den Park in einen fatalen Niedergang führten. Zum Glück kam 1941 die Familie Sigurtà und rettete den Park.

Giuseppe Carlo Sigurtà sanierte das Grundstück mit Hilfe eines hervorragenden Bewässerungssystems.

Im Jahr 1978 endlich wurde der Park der Öffentlichkeit zugänglich gemacht  und von da an empfängt er jedes Jahr tausende von Besuchern aus der ganzen Welt.

Bevor ich Ihnen erzähle, was an diesem Ort in der Nähe des Gardasee zu sehen ist, bekommen Sie hier einige Informationen, wie Sie zum Park gelangen können.


Was kann man im Parco Giardino Sigurta tun
Credits: Luca Florio

Anfahrt

Sie erreichen den Parco Giardino Sigurtà bequem mit Ihrem Auto und können auf einem der vier kostenlosen Parkplätzen in der Nähe parken. Wenn Sie kein Auto haben, ist das kein Problem: Der Park bietet verschiedene Lösungen an!

Der sportlichste und umweltfreundlichste Weg führt über den Radweg, der Mantova mit Peschiera verbindet und am Park vorbeiführt.

Anderenfalls erreichen Sie den Park auch über das öffentliche Verkehrssystem. In diesem Fall ermöglicht die APAM Buslinie 46 ganzjährig die Anfahrt zum Park.

Darüber hinaus fährt zusätzlich im Sommer die ATV-Buslinie 479, die direkt zum Park führt.

Jetzt, wo Sie wissen, wie Sie zum Parco Sigurtà kommen, lesen Sie weiter, um die Aktivitäten, die dieser Ort in der Nähe des Gardasee anbietet zu erkunden.


Was kann man im Parco Giardino Sigurta tun

Was kann man im Parco Giardino Sigurta tun

Jetzt, wo Sie angekommen sind, beginnt die Magie und das völlige Eintauchen in einen Ort, der zwischen Raum und Zeit schwebt. Es gibt genügend Alternativen im Park. Das Angebot beinhaltet nämlich eine Liste von Aktivitäten, die so lang ist, dass sie einen ganzen Tag in Anspruch nehmen könnte.

Zweifellos rate ich Ihnen, den Irrgarten zu besuchen, den Giuseppe Inga Sigurtà zusammen mit Adrian Fisher entworfen hat. Es ist der perfekte Ort, um die Kinder in ein Abenteuer nach Indiana-Jones-Art zu versetzen, ohne Sie dabei der stimmungsvollen Kulisse, die den ganzen Park auszeichnet, zu berauben. Die Irrwege sind von über 2 Meter hohen Hecken und 1500 Taxus-Exemplaren markiert. In der Mitte kann man auf eine Kuppel steigen, wo man das Labyrinth von oben bewundern kann.

Der bekannteste Teil des Parks ist die Viale delle Rose (Rosen Weg), die einen Kilometer lang ist und 30.000 Rosen beherbergt.

Für eine Pause empfehle ich Ihnen, sich auf dem Grande Tappeto Erboso (große Wiese) zu entspannen. Eine riesige grüne Fläche, die einen atemberaubenden Kontrast zum blauen Himmel bildet. Wenn Sie Ihr Picknick essen, sich hinlegen oder aber Ihre Kinder in aller Freiheit spielen lassen möchten, wird Sie dieser Park nicht enttäuschen. In der Mitte befinden sich zwei Blumenteiche , wo sich zwischen Seerosen und Wasserhibiskus die japanischen Koi-Karpfen bewegen.

Was die Bauwerke im Park betrifft, dürfen Sie das Castelletto mit seinen Zinnen und den neogotischen Fenstern, die auf den Teich des Eichenhains blicken, nicht verpassen. Das Gebäude stammt aus dem späten 18. Jahrhundert und wurde von Marquis Antonio Maffei gebaut. Leider kann man es nicht besuchen, weil es  privaten Treffen und Pressekonferenzen vorbehalten ist.

Was kann man im Parco Giardino Sigurta tun

Ein anderes Gebäude im Park wurde 1792, wiederum vom Marquis Antonio Maffei, erbaut und trägt den Namen Eremo (Einsiedelei). Auch dieses ist sehr spektulär, da es sich am Gipfel einer Treppe befindet.

Möchten Sie Ihren Kindern ein unvergessliches Erlebnis bieten? Bringen Sie sie zum didaktischen Bauernhof, der perfekte spielerische Lehrbereich, um Hoftiere zu sehen, aber auch die sympathischen Damhirsche im Valle die Daini (Damhirsch Tal).

Fragen Sie sich, was Sie noch im Parco Sigurtà tun können? Bestimmt ein Besuch im Wassergarten und bei der großen Eiche (Grande Quercia), einem über vierhundert Jahre alten riesigen Baum.

Abschließend kann ich Sie nur ermuntern, in die Tulipanomania (Tulpenmanie) einzutauchen, die reichste Tulpenblüte Italiens und die zweitgrößte Europas. Die Tulpen bedecken den gesamten Park, entlang der Pfade, auf schwimmenden Beeten oder in Holzkisten.


Veranstaltungen

Stehen Sie auf Comics und Zeichentrickfilme? Wenn die Antwort ja lautet, dürfen Sie die Veranstaltung „Die magische Welt des Cosplay“ nicht verpassen, die seit 2006 Besucher aus ganz Italien anzieht. Bei dem Cosplay-Treffen können die Kinder Fotos mit ihren Lieblingsfiguren vor der stimmungsvollen Aussicht auf den Park machen.

Wenn Sie außerdem verkleidetet zum Park kommen, erhalten Sie einen Rabatt auf Ihr Eintrittsticket. Natürlich müssen Sie Inhaber eines Greenpass sein. Wenn Sie kommen, um nur die Paraden zu sehen und an den Konzerten teilzunehmen, müssen Sie sich vorab anmelden.

Ebenfalls im September findet das Ereignis „Reise durch die Zeit“ statt, das dem 19. Jahrhundert gewidmet ist. Wie wäre es mit einem Sprung in die Vergangenheit, mit alten Kutschen, den Tänzen, der Musik aus dieser Epoche und hunderten von Statisten in historischen Kleidern? Der Parco Sigurtà gibt Ihnen auch diese Möglichkeit.

Die Ereignisse sind aber hier noch nicht zu Ende, denn der Park bietet viele den Kindern, dem Yoga und vielem anderen gewidmete Tage. Um mehr darüber zu erfahren, rate ich Ihnen, auf der offiziellen Parkwebseite nachzuschauen.Jetzt, da Sie wissen, was Sie im Parco Giardino Sigurtà tun können, müssen Sie sich nur noch beeilen und Ihr Ticket kaufen. Ein wunderbarer Besuch erwartet Sie an einem der besten zu besuchenden Orte in der Nähe des Gardasee!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.