Drei Dinge die man in Sirmione sehen sollte

Sirmione: zwischen Geschichte, Legenden und Entspannung

Sie planen einen Urlaub und möchten wissen, welche Orte Sie am Gardasee besuchen können? Zweifellos sollte Sirmione zu Ihrer Reiseroute hinzugefügt werden und hier finden Sie eine Liste der drei Dinge, die man in Sirmione sehen sollte!

Sirmione, zwischen Desenzano und Peschiera gelegen, ist ein schmaler Landstreifen, der sich nach Norden in den Gardasee erstreckt. Der lateinische Dichter Catullo bezeichnete es als die „Perle der Halbinseln und Inseln“ und man kann ihm sicherlich Recht geben. Tatsächlich zeichnet sich die Halbinsel aus naturalistischer Sicht durch ihre besondere Form, strategische Lage und das kristallklare Wasser aus.

Drei Dinge die man in Sirmione sehen sollte
Credits: curly.beard (IG)

Die Schönheiten von Sirmione enden hier jedoch nicht: Die „Perla des Gardasees“ zeichnet sich auch aus historischer und thermalischer Sicht aus. Die Stadt hat in der Tat sehr alte Ursprünge, die bis in die Bronzezeit zurückreichen und wurde später von den Römern als Ferienort besucht. Von dieser ruhmreichen Vergangenheit sind die Überreste einer großen Villa, der Grotte di Catullo, erhalten geblieben, die noch heute besichtigt werden kann und einen markanten Teil der Stadt darstellt.

Drei Dinge die man in Sirmione sehen sollte
Credits: s_marelli

Was die Kurorte betrifft, so ist Sirmione der bekannteste Kurort am ganzen Gardasee und einer der beliebtesten in Italien. Sein Wasser hat heilende und ästhetische Kräfte und kann auf das Herz-Kreislauf-, Knochengelenk- und Atmungssystem einwirken, aber auch dermatologische und gynäkologische Erkrankungen behandeln. Die traditionelleren Heilbäder sind Terme di Virgilio und Terme di Catullo, aber Sie haben noch viele andere Kurmöglichkeiten.

Drei Dinge die man in Sirmione sehen sollte
Credits: Lönhardt M. Denisa

In Sirmione gibt es noch viele architektonische Überraschungen zu bewundern, wie die Scaligerburg, das historische Zentrum und die Kirchen. Sobald Sie ankommen, werden Sie das historische Zentrum mit seinen unzähligen Gassen nicht übersehen können, die Sie perfekt zum Flanieren und Eis essen einladen werden. Wer es romantischer mag, wird außerdem an der Straße, die am See entlangführt, eine atemberaubende Aussicht genießen.

Ich empfehle Ihnen auch, die 3 wichtigsten Kirchen zu besuchen: die von Sant’Anna della Rocca, von San Pietro in Mavino und von Santa Maria Maggiore. Die erste stammt aus der Mitte des 13. Jahrhunderts und zeichnet sich durch Kreuzgewölbe, Fresken und das kostbare Bildnis der Madonna mit Kind aus. Die zweite ist älter, 756 n. Chr., aufgrund der Renovierung sind verschiedene Einflüsse an der Fassade erkennbar, darunter der romanische Glockenturm. Die letzte, aus dem 15. Jahrhundert, ist schließlich die Pfarrkirche der Halbinsel und beherbergt wunderschöne Fresken und eine Holzstatue der Madonna.

Wenn es mir gelungen ist, Ihre Aufmerksamkeit zu erregen, schlage ich an dieser Stelle eine Liste der 3 Sehenswürdigkeiten in Sirmione vor, die ich wärmstens empfehle.

1. Die Scaligerburg
2. Die Grotte di Catullo
3. Strände
Veranstaltungen

Panorama del Castello Scaligero
Credits: Niels Keekstra

Die Scaligerburg

Ich würde mit der der Scaligerburg beginnen, die Sie gleich bei Ihrer Ankunft vor dem eigentlichen Eingang zum historischen Zentrum bewundern können. Sie werden sprachlos vor diesen imposanten Zinnen sein, die sich über dem smaragdgrünen Wasser über den See erheben. Dieses Gebäude ist ein außergewöhnliches Beispiel für die Seebefestigung und zweifellos einen Besuch wert.

Das Schloss, das seinen Namen von der Familie Della Scala trägt, wurde in der Mitte des 14. Jahrhunderts erbaut. Noch heute kann man sehen, dass es Teil eines einheitlichen Projekts ist, das auch einen befestigten Hafen, das Dock, umfasst, das für die Unterbringung der Flotte nützlich ist. Seine Architektur, die wahrscheinlich in mehreren

 Jahren erbaut wurde, bezieht sich auf die Zeit von Cansignorio und Antonio II Della Scala zwischen 1360 und 1380.

Im Laufe der Zeit verlor Sirmione seine Bedeutung als Verteidigungsposten und wurde durch das nahe gelegene Peschiera del Garda ersetzt. Später, in der napoleonischen Zeit, diente es als Waffendepot und Unterkunft für die Truppen. Die Lagerfunktion blieb im Laufe der Jahre erhalten, als sie zum Sitz der Stadt- und Postämter, der Carabinieri und eines kleinen Gefängnisses wurde.

Il Castello Scaligero - Sirmione
Credits:  stevaleri (IG), stefano valeri photography (FB)

Was Sie heute von der Burg sehen, ist das Ergebnis der Restaurierung, die nach 1919 durchgeführt wurde. Die Struktur, die vor Ihren Augen erscheint, behält die klassischen abgeschirmten Türme der Scala-Architektur und die für das 16. Jahrhundert typische Hafenbefestigung bei. Darüber hinaus ist das Binnenwasserbecken jetzt dank der Restaurierungsarbeiten im Jahr 2018 geöffnet, das vom Regionalmuseum der Lombardei gefördert wurde.

Dank der drei Türme, des 47 Meter hohen Bergfrieds und des Seewassers, das die vier Seiten umgibt, bekommt das Schloss eine märchenhafte Atmosphäre. Das Staunen wird noch größer, wenn Sie sich entscheiden, die 146 Stufen der breiten Treppe zu erklimmen, um einen herrlichen Blick auf den Gardasee zu genießen.

Habe ich Sie noch nicht genug beeindruckt?

Dann kann ich auch eine kleine Legende über diesen Ort zu besuchen am Gardasee erzählen, die ihnen die Gänsehaut aufsteigen lässt. Zünden Sie eine Kerze an und lesen Sie weiter.

Haben Sie schon einmal vom Geist von Schloss Sirmione gehört?

Es wird erzählt, dass die Burg in ergangener Zeit die Heimat zweier adeliger Jungvermählten war, Ebengardo und der schönen Arice. In einer stürmischen Nacht bittet der Ritter Elamberto del Feltrino sie um Gastfreundschaft und er wird sofort von dem Mädchen verzaubert. Elamberto kann seine Leidenschaft nicht kontrollieren und versucht Arice zu verführen, dieser wird jedoch entschieden zurückgewiesen. Ein stolzer Ritter wie er, kann einen solchen Affront nicht überwinden und tötet sie in einem Wutanfall mit einem Dolch. Ebengardo hört die Schreie seiner Geliebten und rennt ihr schnell zu Hilfe. Als er sie bereits tot vorfindet, greift er Elamberto an und tötet ihn mit demselben Dolch.

Die Geschichte endet jedoch nicht, man sagt, dass Ebengardo dazu verurteilt wurde, für immer als Geist zu leben, verzweifelt, weil er sie nicht beschützen konnte. Noch heute bezeugen einige, dass sie den Schatten des Geistes des Adligen durch das Schloss streifen gesehen haben, der nicht in der Lage war, Frieden zu finden und den Tod seiner Geliebten zu akzeptieren.

Drei Dinge die man in Sirmione sehen sollte
Credits: instagram @daniela2chic

Wenn Sie dieses erste Ziel der 3 Sehenswürdigkeiten in Sirmione nicht verpassen möchten, zeige ich unten die Öffnungszeiten und Preise an.

Das Schloss ist von Dienstag bis Sonntag ab 8.15 Uhr geöffnet. Sonntag, Dienstag und Mittwoch schließt es um 13.45 Uhr, Donnerstag, Freitag und Samstag um 19.15 Uhr. (gli orari non ci sono in italiano)

Das Ticket für Erwachsene beträgt 6 Euro, hingegen für Jugentliche von 18 bis 25 Jahren gibt es das  ermäßigte Ticket. Kostenlos ist dafür der Eintritt für Studenten und Lehrpersonen ebenso wie für Kinder unter 18 Jahren. Wenn Sie es vorziehen, es direkt an der Kasse des Ortes zu kaufen, sind die Öffnungszeiten täglich um 9:00 Uhr. Auch in diesem Fall variieren die Schließzeiten: Montag um 12:15 Uhr, von Dienstag bis Samstag um 18:30 Uhr und Sonntag um 13:00 Uhr.

Eine Anmeldung bis 5 Minuten vor dem Besuch ist obligatorisch, da alle 20 Minuten maximal 40 Personen eintreten dürfen. Wenn Sie auch daran interessiert sind, die Grotte di Catullo und die römische Villa von Desenzano zu besuchen, empfehle ich das Kombiticket. Dies ist sicherlich auch für die Kleinen eine hervorragende Alternative, um einen vollständigen Überblick zu bekommen

Für die Liebhaber gibt es schließlich auch die Möglichkeit, eine Jahreskarte für 3 Gardasee-Museen für 21 Euro zu kaufen.

Abschließend empfehle ich Ihnen, Ihr Auto auf einem kostenpflichtigen Parkplatz abzustellen, der größte ist der Monte Baldo Parking Parkplatz, 850 Meter vom Schloss entfernt.

Wenn Sie von der Scaligerburg fasziniert waren, lesen Sie weiter, um mehr über diesen Ort zu besuchen am Gardasee zu erfahren.


Drei Dinge die man in Sirmione sehen sollte
Credits: Lönhardt M. Denisa

2. Die Grotte di Catullo

Mein zweiter Vorschlag für die drei Dinge die man in Sirmione sehen sollte betrifft die Grotte di Catullo (1. Jahrhundert v. Chr. – 1. Jahrhundert n. Chr.).

Die antiken Ursprünge der Halbinsel haben einige Zeugnisse hinterlassen, wie die Überreste einer luxuriösen römischen Villa, bekannt als „Grotte di Catullo“, aus der augusteischen Zeit. Das archäologische Areal umfasst seit 1999 auch ein Museum, in dem die ältesten gefundenen Überreste der Stelle aufbewahrt werden.

Der Name „Grotte“ ist kein Zufall, sondern reicht bis auf die Geschichten der ersten Reisenden zurück, die die mit Vegetation bedeckten Ruinen mit Höhlen verwechselten.

Anders als in der Vergangenheit gedacht, gehörte die Villa niemals dem Dichter Catullo, sondern wurde erst nach seinem Tod erbaut. Dennoch hat der architektonische Komplex seinen Namen von dem lateinischen Dichter, der ihn als „kleines See Juwel“ bezeichnete. In Bezug auf die königlichen Bewohner, wurde jedoch vermutet, dass die Villa einer Adelsfamilie aus Verona, der Gens Valeria, gehörte.

Ursprünglich hatte die Villa zwei Stockwerke, mehrere Arkaden, Panoramaterrassen und einen Wellnessbereich. Ab dem dritten Jahrhundert n. Chr. wurden einige Teile der Villa umgestaltet und darin sind primitivere Wohnungen entstanden. Aus diesem Grund geht man davon aus, dass die Degradierung des Gebietes genau in dieser Zeit begann, als auch die nahegelegene Nekropole hinzukam. Anschließend änderte die Villa im 5. Jahrhundert ihre Funktion erneut und wurde Teil einer Wehranlage, um später nur noch als Baumaterial verwendet zu werden.

Trotz der Veränderungen der Struktur und des Zeitablaufs, können Sie immer noch ein riesiges archäologisches Gebiet von etwa 2 Hektar sehen, in dem Sie vollständig in die Geschichte eintauchen können.

Sie werden sicherlich auch von der Lage des Ortes selbst überrascht sein, da er sich an der Spitze der Halbinsel befindet, mit dem brillanten Wasser des Sees als Hintergrund.

Wenn Sie diesen Ort zu besuchen am Gardasee nicht verpassen möchten, zeige ich Ihnen unten die Zeiten und Preise für den Zugang an.

Die Grotte sind das ganze Jahr von Montag bis Sonntag geöffnet, und die Zeiten ändern sich je nach Saison. Im Winter kann man die Grotte von Montag bis Samstag von 8.30 bis 17.00 Uhr, an Sonn- und Feiertagen bis 14.00 Uhr besichtigen. Ansonsten ist der Eintritt im Sommer von Montag bis Samstag von 8.30 bis 19.30 Uhr möglich, an Sonn- und Feiertagen um 14.00 Uhr.

Für das Museum bleiben die Öffnungszeiten gleich, während sie sich in den Schließzeiten bzw. ändern. Das Museum ist auch im Winter von Montag bis Samstag bis 19.30 Uhr geöffnet, im Sommer an Sonn- und Feiertagen bis um 18.30 Uhr.

Das Letzte, was Sie über die Grotte wissen müssen, betrifft die Preise: ein Standardticket kostet 8 Euro. Der Preis ändert sich für Kinder zwischen 18 und 25, die 4 Euro bezahlen, und für Minderjährige, die freien Eintritt haben. Die Preise sollten Junge Leute anreizen und sie an die antike Geschichte der Stadt zu begeistern. Um an diesem unumgänglichen Ort in die Vergangenheit einzutauchen, müssen Sie die Via Caio Valerio Catullo entlang gehen, um zu den Grotte zu gelangen die nur 15 Minuten vom Zentrum entfernt sind. Alternativ können Sie im Sommer auch mit dem Elektrozug anreisen, der Sie zum Eingang des Archeopark an der Piazzale Orti Manara bringen wird


Drei Dinge die man in Sirmione sehen sollte
Credits: THE PHOTOROUTE

3. Strände

Mein letzter Tipp zu den 3 Sehenswürdigkeiten in Sirmione betrifft die schönen Strände.

Alles, was Sie tun können, ist das blaue und klare Wasser der Halbinsel nutzen, um sich abzukühlen und ein paar Stunden in totaler Entspannung zu verbringen. Aus diesem Grund empfehle ich Ihnen, einen kulturellen Besuch und zusammen einen Nachmittag am Strand zu verbringen um von der Hitze des Sommers zu entkommen.

Wenn Sie einen alternativen Strand suchen, ist der Jamaika-Strand in Sirmione der perfekte Vorschlag für Sie. Der Strand liegt in der Nähe der Grotte di Catullo, in einem völlig unberührten und üppigen Naturgebiet. Das klare Wasser und die vom Wasser erodierten Steinplatten machen diesen Strand einzigartig und dienen zu einer hervorragenden stabilen Unterlage für Badegäste. Wenn Sie sich fragen, warum der Strand „Jamaika“ heißt, ist die Antwort einfach: die ungewöhnliche Wasserfarbe die an jamaikanische Strände erinnert.

Wenn Sie von diesem „italienischen Karibikparadies“ fasziniert sind, empfehle ich Ihnen, einen Weg, der am Lido delle Bionde vorbeiführt und bis zum Strand geht.

Den zweiten, den ich vorschlage, ist in der Tat der Lido delle Bionde, ein Kiesstrand, der mit allem Komfort ausgestattet ist, wie Bars und verschiedene Verleihungen anbietet. Wenn Sie einen funktionelleren Strand suchen, wird der Lido delle Bionde sicherlich Ihre Wünsche erfüllen und Ihnen einen funktionellen und erholsamen Aufenthalt bieten.

Darüber hinaus ist der Strand Punta Grò an den heißesten Tagen praktisch, da Sie inmitten von Bäumen, kühlere schattige Bereiche finden können. Auch hierfür ist der Zugang kostenlos und ideal für Familien, die sich ausruhen, ein Picknick machen und ein ruhiges Bad nehmen möchten. Der Strand Lido delle Bionde bietet einen Kiosk und einen Tretboot-, Liegestuhl- und Wasserskiverleih, an. Wenn Sie noch mehr Alternativen suchen, machen Sie sich keine Sorgen, Sirmione bietet weitere Strände auf der Halbinsel und ihrer Umgebung, die für jeden Bedarf geeignet sind. Für Familien kann ich auch das Lido di Lugana, Lido Galeazzi, Punta Staffalo und die Spiaggia delle Muse empfehlen. Für die Sportlicheren hingegen bietet Spiaggia Brema die Möglichkeit, Kitesurfen, Windsurfen, Kanufahren, Tretbootfahren, aber auch Beachvolleyball und Tischtennis


Sirmione Veranstaltungen
Credits: Sirmioneboats

Veranstaltungen

Schließlich schildere ich Ihnen die wichtigsten Ereignisse, die in Sirmione stattfinden, damit Sie Ihren Besuch mit etwas noch Charakteristischem bereichern können.

Die Großveranstaltungen sind im Sommer: Sie beginnen mit dem Sportfest im Juni im Städtischen Sportzentrum, mit Sportspielen, Musik und Essensständen. Im weiteren Verlauf finden Sie im Juli die Sardinata, einen gegrillten Fisch auf der Piazzale del Porto, um den Seefisch der Polisportiva Sirmione zu probieren.

Der August ist der ereignisreichste Monat, mit musikalischen Darbietungen in der ersten Monatshälfte und  es bietet sich die Möglichkeit, an astronomischen Beobachtungen teilzunehmen.

Außerhalb der Sommerzeit, im September, empfehle ich das Drachenfest, bei dem Drachen gebaut und geschmückt werden. Im weiteren Verlauf des Tages werden Essens- und Weinstände geöffnet und der beste Drachen prämiert. Üblicherweise werden auch Hüpfburgen aufgestellt, um garantierten Spielspaß auch Kleinkindern anzubieten.

Vergessen Sie außerdem nicht im September das Traubenfest (Festa dell’Uva), das Weinliebhaber mit einem atemberaubenden Blick auf den See zusammenbringt, um einen guten Wein zu verkosten.

Schließlich, wenn Sie die Gelegenheit haben, verpassen Sie nicht die weihnachtliche Atmosphäre im Dezember, wenn auch das traditionelle Schlossfeuer und das Feuerwerk organisiert werden.

An dieser Stelle muss ich nur hoffen, dass Sie Sirmione zu den Orte zu besuchen am Gardasee hinzugefügt haben. Sie werden es nicht bereuen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.